Ist eine regelmäßige Gabe von homöophatischen Globulis an Kinder gefährlich?

Guten Morgen!Ich muß meinen Ärger über meine Freundin loswerden.Jeden Tag gibt sie ihrem Sohn vor der Schule homöophatische Globulis, damit er sich gut konzentrieren kann und im Unterricht gut mitmacht.Der Kleine ist in der vierten Klasse und soll im nächsten Jahr unbedingt zum Gymnasium überwechseln.Kann so eine regelmässige Gabe von Globulis dem Kind vermitteln, daß die Einnahme von Medikamenten zum Alltag gehört?Was halten Sie davon?Ihre Meinung wäre mir sehr wichtid, deshalb würde ich mich über zahlreiche Antworten freuen.Vielen Dank!LG ChristaEngel

Antworten (3)

Globulis genauso behandeln wie schulmedizinische Medikamente. Also nicht zu oft und zu regelmässig verabreichen. Kinder können sich daran gewöhnen. Erwachsene natürlich auch.

Globulis bei Kindern

Auch Globulis sollte man nicht regelmässig Kindern geben. Ein Gewöhnungseffekt kann damit auch eintreten.

Antwort

Nein, deine freundin gibt ihrem sohn es regelmäßig, homöophatischen Globulis sind zwar nicht gefährlich für kinder, weil sie aus zucker bestehen mit einem ein gespritzten medikament, doch ist es NICHT gut das der sohn es immer bekommt um sich zur konzentrieren irgenwann kann er nicht mehr ohne die Globulis aus halten, versuche es deiner freundinn am bessten aus zureden das sie ihrem sohn die globulis gibt zumindest nicht regelmäßig mehr, um die konzentraton zufördern hilft auch Traubenzucker und _Kaukummi! ich wünsche dir viel erfolg und hoffe ich konnte dir weiter helfenä

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren