Ist es besser beim kleinsten Loch im Zahn sofort zu bohren oder erst mal abzuwarten?

Durch Wohnortwechsel bin ich jetzt bei einem anderen Zahnarzt. Mein Bisheriger hat bei jeder Kleinigkeit sofort gebohrt und gefüllt, der Neue ist ganz anderer Meinung und will nicht sofort behandeln, weil dadurch der Zahn anfälliger werden würde. Was ihr denn dazu? Bin auf euere Beiträge sehr gespannt. Gruß, Steinchen

Antworten (4)

Geht es denn da wirklich um handfeste Löcher, oder nur um die Vorstufen? Ich habe nämlich auch so dunkle Stellen an manchen Zähnen. Und da hat mir der Zahnarzt gesagt, dass ich da besonders gut putzen muss, damit sich kein Karies entwickelt. Vielleicht ist das bei dir ja auch so.

Wenn sich die Fachleute nicht mal einig sind, woher sollen wir Laien das dann wissen?

Moderator
@steinchen

Darüber sind sich die Zahnmediziner uneins. Neueste Erkenntnisse geben deinem neuen Zahnarzt recht. Es muss nicht immer gleich gebohrt werden. Das Buch 'Zahnarztlügen' hat im letzten Jahr mit solchen Thesen und in diesem Zusammenhang einigen Wirbel verursacht. Die Landesärztekammer Hessen hat sogar gegen das Buch geklagt. Nach einer Reihe Fachgutachten hat der Richter aber den Autoren recht gegegen.

Sowas kann ich absolut nicht verstehen...

Also ich würde da eher doch zu einem anderen Zahnarzt gehen.
Habe noch nie gehört wenn Karies vorhanden ist noch abzuwarten.
Auf was will der Arzt warten, bis es eine Wurzelbehandlung wird oder der Zahn gezogen werden muss?
Sicherlich erhält er dann mehr Geld von der Kasse als für eine normale Füllung!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren