Ist Laufen bei Regen ungesund?

Ich bin mehr der "Schönwetterläufer" und bei Regen oder Temperaturen unter zehn Grad mache ich kein Lauftraining.
Das kann doch nicht gesund sein, bei solchem Wetter zu laufen, oder wie seht ihr das?

Themen
Antworten (3)
Das Gegenteil Deiner Befürchtung ist der Fall

Joggen bei schlechtem Wetter und sogar im Winter ist sogar sehr förderlich für die Gesundheit bzw. das Immunsystem, vorausgesetzt man ist nicht gerade akut angeschlagen. Das schlechte Wetter stört auch meist nach 5 Minuten überhaupt nicht mehr!
Das mit dem "Durch die Nase atmen" ist übrigens Humbug bzw. sollte auf keinen Fall so dogmatisch gesehen werden! Atme so wie es für Dich am Besten ist. Ich bekomme durch die Nase beim Sport nicht genug Luft, und atme selbst bei -5° überwiegend durch den Mund - völlig problemlos für die Atemwege.

Joggen bei jeder Witterung

Unbedingt - Joggen ist bei jedem Wetter gut und bringt den Körper in Form. Wenn man nur bei schönem Wetter laufen will, hat man ja eigentlich auch nicht so viel Auswahl -zumindest in unseren Breitengraden- :-)

Regenwetter und Laufen

Bei Regenwetter sollte man auch Laufen. Wenn es kälter ist, ist es wichtig durch die Nase einzuatmen und durch den Mund auszuatmen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren