Ist vegetarische Ernährung für Diabetiker generell unbedenklich?

Bei meiner Mutter wurde Diabetes diagnostiziert. Sie möchte sich jetzt ausschließlich vegetarisch ernähren. Ist das generell für sie unbedenklich oder müssen Diabetiker dabei auch bestimmte Dinge beachten? Danke schon mal im Voraus für euere Infos. Gruß, Thomaso

Antworten (5)

Diabetes Typ II hat ja sehr oft mit Übergewicht zu tun. Das lässt sich durch eine vegetarische Ernährung, bei der auf kalorienreiches Fleisch und Wurst verzichtet wird, oft reduzieren, was wiederum der Erkrankung zugutekommt.

Diabetiker müssen eigentlich nur auf die Broteinheiten achten. Bei allen anderen Dingen geht es ihnen nicht anders als gesunden Menschen, die vegetarisch leben wollen. Sie müssen eben zusehen, dass sie auch ohne Fleisch genügend Eiweiß und Eisen zu sich nehmen.

Mit dem Arzt besprechen

Ich wüsste zwar nicht, warum vegetarische Ernährung für einen Diabetker nicht in Frage kommen sollte , aber auf jeden Fall sollte das vorher mit dem Arzt besprochen werden.

Unbedenklich

Das ist unbedenklich, sie muss einfach aufpassen mit den Kohlehydraten (besser Vollkorn) und Früchten.

Antwort

Naja, Fleisch hat ja nicht sehr viel mit Zucker zu tun, eher mit Eiweiß. Ein süßes Stück Kuchen z.B. kann vegetarisch sein, aber logischerweise mit viel Zucker.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren