Kann die Veranlagung für psychische Erkrankungen vererbt werden?

Hi ihr Lieben!
Wie ist das wenn 2 Familienmitglieder eine psychische Störung haben?
Meine Großmutter hat die Realität verloren und lebt in einer eigenen Welt und meine Mutter leidet unter schweren Depressionen mit Gedanken an Siuzid.
Sind solche psychischen Erkrankungen eigendlich erblich?
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß ich auch daran erkranke?
Wer von euch kennt sich aus und kann mir die Frage beantworten?
Vielen Dank im Voraus.
Gruß lola92

Antworten (4)

Ich würde das auch eher zunächst einem Hausarzt anvertrauen, meist bekommt man eine Überweisung und kann dann den Weg zum Psychologen antreten. Oftmals ist die Sorge aber auch unbegründet. LG

Erstmal zu einem hausarzt, dann zu einem Psychologen...

Die Qual der Wahl

Ja, das habe ich noch vor - aber sicher bin ich mir nicht, soll ich da zu einem Psychologen, zu meinem Hausarzt..? An wen sollte ich mich am ehesten wenden? Liebe Grüße, lola92

Eine Vererbung ist nicht auszuschließen aber eine genaue Wahrscheinlichkeit lässt sich nicht prognostizieren. Wenn du dich verunsichert fühlst, sprich die Lage bei einem Arztbesuch an.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren