Kann ein "Verdauungsschnaps" auch bei Magenverstimmung helfen?

Nach einem opulentem Mahl ist meist ein Verdauungsschnaps angesagt. Wenn das also verdauungsfördernd ist, könnte das dann auch bei Magenverstimmungen helfen. Wer hat entsprechende Erfahrungen damit gesammelt und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Polarfuchs

Antworten (2)

Wenn Du Magenverstimmungen hast, würde ich Dir MCP Tropfen oder Pantozol empfehlen. Ich habe kein Verständnis dafür, dass immer alle gleich zum "Schnaps" greifen wollen und verstehe das auch nicht, woher diese Annahme kommt, dass es helfen soll. Wenn der Magen eh schon angegriffen ist, hilft Alkohol keineswegs.

Antwort

Nein! Die Ausgangstheorie ist schon falsch. Ein "Verdauungsschnaps" hilft der Verdauung nicht, im Gegenteil, durch den Alkohol, den die Leber zuvor abbauen muss, kann sie später mit dem Abbau der Fette beginnen, ein Verdauungsschnaps schadet also der Verdauung - zudem ist Alkohol ein Nervengift, wie sollte das auch helfen.
Wenn der Verdauungsschnaps tatsächlich helfen sollte, dann war es wohl die Kraft der Einbildung.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren