Kann ein Zahnarzt erkennen, dass man unter Akromegalie leidet?

Ich bin 17 Jahre und fühle mich körpelich fit und gesund. Einzig meine Hände sind überproportional groß. Bisher habe ich mir (und auch nicht meine Eltern) Gedanken darüber gemacht. Aber beim letzten Zahnarztbescuh sprach mich der Doc darauf an und ich solle das mall untersuchen lassen. Nun wurde tatsächlich diese Krankheit diagnostiziert. Wie kann ein Zahnarzt sowas erkennen oder war das Zufall? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Netti

Antworten (3)
Akromegalie

Bei der Jugendform der Akromegalie setzt erst ein starkes Längenwachstum ein(Körpergrößen über 2 Meter)das Wachstum der der Zunge , der Hände der Füße kommt erst mit Anfang 20 zu tragen.Akromegalie lässt sich vom Augenarzt diagnostizieren, da der Tumor an der Hirnanhangsdrüse den Sehnerv verschieben kann.Da ist oft ein Auge deutlich besser als das andere.Die Größe der Hände oder Füße ist relativ , da es auch kleine Menschen mit großen Füßen gibt.Spreche mal mit deinem Augenarzt.

Kiefer

Nicht nur die Zunge, auch die Kieferknochen sind doch meines Wissens nach davon betroffen..?

Ich denke mal, dass bei Akromegalie doch auch die Zunge vergrößert sein muss, und da dein Zahnarzt auch ein Grundmedizinstudium durchgemacht hat, wird er sich da vermutlich noch dran erinnert haben.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren