Sollte man bestimmte Kraftübungen im Wachstumsalter vermeiden?

Mein fünfzehnjähriger bruder geht seit einigen monaten zum krafttraining ins fitnessstudio.
Da er für sein alter noch relativ klein ist, habe ich die befürchtung, dass er durchs krafttraining sein wachstum hemmt.
Kann das wirklich passieren und welche kraftübungen sollte er dann unbedingt meiden?

Antworten (6)

Hardstyler, mit 15 ist man doch kein Wickelkind mehr! ;-) Der Junge weiß das alles bestimmt selbst.

@Maddey

Das - oder aber man guckt, ob man da einen vernünftigen Trainer findet, mit dem man die Sache mal bespricht und der aufpasst, dass der Junge die Geräte richtig bedient.

Marker13: Schön, dass du dich um deinen Bruder sorgst. Wäre es nicht sinnvoll, wenn du die ersten Wochen mit ins Fitnessstudio gehst um aufzupassen, dass dein Bruder seine Übungen richtig macht?

Darf man denn mit 15 Jahren schon ins Fitnessstudio zum Krafttraining? Ich dachte, dass man dafür mindestens 16 oder sogar 18 Jahre alt sein muss. Oder ist das ein extra Kurs für Jugendliche?

@gogo11

Grundsäztlich gebe ich dir Recht. Trotzdem sollte man bei einem Jungen im Wachstum ein Auge auf die Kraftübungen haben. Aus falschem Ehrgeiz heraus könnte es sonst passieren, dass er seine Wirbelsäule schädigt, wenn er sich bei den Gewichten übernimmt.

Besorgnis unbegründet

Hallo! Keine Angst, Kraftübungen wirken sich nicht negativ auf das Wachstum aus. Das könnte nur durch Mangelernährung passieren. Aber ansonsten ist das Wachstum genetisch bedingt. Man kann es von außen nicht beeinflussen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren