Kann ich etwas falsch machen, wenn ich meine Freundin massiere?

Hallo! Meine Freundin arbeite ganztägig und hat abends starke Verspannungen. Sie bittet mich öfters sie zu massieren. Das mache ich gern, aber kann ich dabei etwas falsch machen? Könnte ich durch einen falschen Handgriff einen Rückenwirbel verschieben? Was meint ihr?

Antworten (5)
Alles was Guttun ist in Ordnung

Hallo,
es gibt beim Massieren ein paar einfache Grundregeln, und wenn man die beachtet ist der Phantasie keine Grenze gesetzt:
1. NIE NIE NIE auf dem Knochen massieren ... jeder, der sich schonmal das Schienbein gestossen hat, weiß warum.
2. Jeder Druck geht immer in Richtung Herz (besonders an den Beinen, da würde Druck nach unten die Venenklappen kaputtmachen, Krampfadern und Muskelverdünnende Medikamente sind aber No-Gos für die Massage, da bitte Finger weglassen).
3. Nicht quer zur Faser massieren sondern immer im Verlauf des Muskels. Aber das tut man eigentlich nicht, weil das schmerzhaft ist ... und deswegen reicht es, darauf zu achten, dass Massage nicht wehtut.
Eine längere, sanfte Ausstreichung ist effektiver als starker, schmerzhafter Druck. Wenn es wehtut, spannt der Körper automatisch dagegen und es wird noch unangenehmer. Deswegen achte auf Ihre persönliche Wohlfühl-Grenze und alles ist gut. Viel Spaß!!!

Grundkenntnisse erforderlich

Komplette Rückenmassagen sollten immer einem professionell ausgebildeten Masseur oder Physiotherapeuten vorbehalten bleiben, da hier ziemlich viel falsch gemacht werden kann und sich eventuelle Beschwerden bedeutend verschlimmern können. Wie papidu62 schon geschrieben hat, ist z.B. der gesamte Bereich der Wirbelsäule tabu.

Stellen, die man bei der Massage meiden solle

Nicht über die Wirbelsäule massieren. Bei den Gliedmaßen zur Körpermitte hin massieren. Wenn man den Druck nicht übertreibt, kann eigentlich nichts passieren. Es muss auch nicht kräftiges Durchkneten sein, sondern sanfte Bewegung erfüllt meist besser ihren Zweck. Nicht zugleich stark durchblutungsfördernde Salben anwenden. Gegen Majoran-Öl vermischt mit Olivenöl ist nichts einzuwenden.

Keine kalten Hände!

Nicht meiner Freundin, sondern einer total lieben Kollegin hab ich heute so im Gespräch meine Hand auf die Schulter gelegt und durch den Stoff durch gemerkt, wie grausam die BH-Träger bei ihr einschnürten. Hab sie gleich mal dort etwas geknetet, was ihr für ein paar Sekunden auch gut tat. Nur leider waren meine Hände so eisig, dass sie das durch den Stoff durch gespürt hat und nicht mehr wollte. Mist!

Nein!

Wenn du sie fragt, wo sie denn genau verspannt ist, und du dort sanft und einfühlsam die Stelle mit deinen Händen massierst, dann kann eigentlich nicht viel schief gehen. Du darfst die Massage halt nicht mit Teig kneten verwechseln ;-) Vermeide grobe Handbewegungen und allzu starken Druck. Außerdem nehme ich an, dass deine Freundin rechtzeitig Bescheid geben wird, wenn ihr etwas unangenehm sein sollte und du nahe daran bist, ihr weh zu tun.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren