Kann ich meine Knie beim Joggen schützen, wenn ich zur Vorsorge eine Kniebandage anlege?

Ich jogge zweimal in der Woche, hauptsächlich auf hartem Untergrund. Meine Knie schmerzen in der letzten Zeit sehr und ich muß sie nach dem Joggen mit einer schmerzstillenden Creme versorgen. Ich habe Angst, daß sie durch meine joggerei einen Schaden nehmen. Wäre es sinnvoll, wenn ich zur Vorsorge eine Kniebandage anlege? Wer von euch hat damit schon Erfahrungen gemacht? Gruß detlef

Antworten (5)
Kniebandagen

Zur Frage der Kniebandagen:

- Die entlasten schon ein bisschen, aber das führt dann auch dazu, dass der Körper sich an diese künstliche Entlastung gewöhnt und an eigener muskulärer Stabilität verliert.

Laufstil überprüfen

Noch ein Hinweis zu möglichen Ursachen der Kniebeschwerden:
Oft ist ein fehlerhafter Laufstil Schuld an Knieschmerzen. Viele Läufer machen z. B. den Fehler, die Schritte nach vorn zu vergrößern, statt nach hinten, mit der Folge, dass sie mit durchgedrückten Knien voll auf den Boden aufkommen.

Dann würde ich darauf verzichten, auf Beton und Asphalt zu laufen und mir lieber Waldboden suchen. Dann tun die Knochen auch nicht so weh. :-)

Dämpfung

Auf hartem Untergrund joggen tut weh, wenn die Laufschuhe keine anständige Dämpfung haben. Als Erstes würde ich in ein Sportfachgeschäft und mich beraten lassen. Erst wenn die neuen Schuhe nichts bringen, wäre der Arzt für mich die nächste Anlaufstelle.

Es wäre viel sinnvoller, zum Sportarzt zu gehen und die Knie untersuchen zu lassen. Das könnte zum Beispiel eine Arthrose sein, und in dem Fall sollte man besser gar nicht mehr joggen, sondern zum Beispiel Radfahren oder Schwimmen. Walken ginge auch, aber mit diesen Stöcken, damit die Kniegelenke entlastet werden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren