Kann regelmäßiges Trinken von Kombucha Tee dauerhaft das Immunsystem stärken?

Besonders im Winter schwächelt mein Immunsystem. Nun habe ich kürzlich von den wundersamen gesundheitlichen Wirkungen des Kombuchatees gehört. Kann die regelmäßige Anwendung auch dauerhaft das Immunsystem stärken und wieviel muß man davon täglich trinken? Wer hat enstprechende Erfahrungen gemacht und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Grußk Gebauer

Antworten (5)
Kein Allheilmittel

Kombucha ist kein Modegetränk und kein Allheilmittel. Es trägt zur allgemeinen Wohlbefindlichkeit bei. (Solche Resultate wie bei Thommy sind interessant, will ich aber keinesfalls abstreiten).
Dass er Krebs heilt, wie es oft behauptet wird, will ich mal stark anzweifeln, da wäre ja eine der Geisseln der Menschheit besiegt, nur durch vergorenen Tee?
Ich selbst mochte Kombucha schon immer, einfach weil es schmeckt und einen kleinen Frischekick gibt und habe angefangen ihn selbst anzusetzen da das gekaufte Kombucha auf Dauer einfach zu teuer wird und ausserdem "tot" (pasteurisiert) ist. Allgemein kann ich sowieso nur raten zu geniessen und keine Religion aus irgendeinem Lebensmittel zu machen :)
Grüsse
Meli

Sehr gut, das kombuchagetrank! Und es schmeckt. Mir geht es gut, obwohl ich es erst das dritte Mal aufgoss.

Modische Getränke

Um sein Immunsystem zu stärken sollte man lieber viel Sport treiben. Wasser oder normaler Tee ist genauso gut - heißes Wasser ist am besten, es ist fast eine Ayuveda-Kur. :-) selbst ausprobiert

Kombucha Tee ist ein Allheilmittel und sorgt gegen grippale Infekte vor. Zugleich wird das Immunsystem gestärkt. Einen Liter sollte man davon schon täglich trinken.

Kobucha

Hallo gebauer!

Meine Nieren waren immer sehr krank und da sagte mir ein Arzt im Krankenhaus, dass ich es mal mit Kombucha probieren sollte. Da ich eigentlich immer einer bin, der denkt, dass nur reine Chemie hilft, habe ich es als lächerlich abgehackt. Dann kam wieder eine Zeit, da ging es mir mit meinen Nieren wieder sehr schlecht. Schlimmer als die anderen Male. Meine Blutwerte waren nicht in Ordnung und Entzündungen machten sich in meinen Körper breit. Ich erinnerte mich daran, was der Arzt mir vor einem Jahr empfohlen hatte und kaufte mir skeptisch einen Kombuchapilz und stelle somit mein eigenes Getränk her.

Nach dem ersten getrunkenen Glas Kombucha ging es mir total dreckig. Mir taten die Nieren weh, meine Knochen schmerzten und mir wurde richtig heiß. Ich wollte zuerst alles weg schütten aber in einem Forum las ich, dass der Körper sich erst mal darauf einstellen muss und je nachdem wie der Körper „vergiftet“ ist, auch heftig drauf reagieren kann.

In den ganzen Erfahrungsberichten im Netz, konnte ich lesen, dass zwei Gläser am Tag getrunken werden sollen. Am besten das Erste morgens auf nüchternen Magen. Dabei aber Vorsicht, manche Leute vertragen die Säure nicht und bekommen dadurch Sodbrennen.

Den Glauben an das Getränk habe ich bekommen, als ich bei meinem Arzt zur Untersuchung war. Meine Blutwerte waren in Ordnung, meine Nieren waren frei (das war noch nie da gewesen), meine Cholesterinwerte waren Top etc. Und auch so, fühle ich mich vitaler. Ich bin auch seit dem nicht mehr Krank gewesen.

Heute trinke ich bis zu einem Liter am Tag. Es schmeckt mir einfach, weil ich auch weiß, dass es gut für mich ist. Es kommt halt immer darauf an, wie viel man selber verträgt.

Gruß, Thommy

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren