Kann Vibrationstraining ein Krafttraining ersetzen oder zumindest effektiv ergänzen?

Es gibt ja unterschiedliche Vibrationsplatten (Powerplate, ...) und ich würde es auch mal gern ausprobieren.
Angeblich kann man das Training dadurch verkürzen.
Kann das auch ein normales Krafttraining ersetzen oder zumindest effektiv ergänzen?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Antworten (6)

@Nicolas01 Genau, siehe hier: https://www.crunchfit.de/trainingsmethoden/vibrationfit/

Ich mach's seit 2 Monaten einmal wöchentlich, bis jetzt sieht's gut aus :)

Kommen die Vibrationsplatten nicht ursprünglich aus der Astronautenvorbereitung? Ich glaube, man hat das zuerst im Weltraum eingesetzt, um dem Muskelschwund in der Schwerelosigkeit entgegenzuwirken.

Nicolas01

Ich habe das mal gemacht. Mensch, ist das anstrengend! Ich hatte eigentlich gehofft, dass ich damit ganz bequem Muskeln aufbauen kann. Aber da gibt es ja auch Übungen, wo man in die Hocke gehen muss usw. Jedenfalls ist das Vibrationstraining nicht so einfach, wie ich mir das ausgemalt hatte.

@Hanhh

Ja :-)

Fraenkie70, dann könnte man doch sagen, dass so eine Vibrationsplatte eine gute Ergänzung zum normalen Krafttraining ist.

Hi,

ein normales Krafttraining kann man durch Vibrationsplatten nicht so gut ersetzen, weil man die großen Muskelgruppen besser anders trainiert.
Was aber an diesem Vibrationstarining so super ist, ist, dass man damit die vielen kleinen Muskeln trainiert, die man mit einem normalen Krafttraining, das wie gesagt die großen Muskeln trainiert, nicht erreicht.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren