Katarakt O.P: Problem danach!

Hallo an die Operierten am grauen Star.
O.P. Febr. 2010 Aber links ein Schatten beim geradeaus Schauen. Der Arzt meinte, da liegt die Narbe weiter vorne und da kann man nichts machen. Das Auge würde sich daran gewöhnen. Schaut aber nicht so aus. Hat jemand ähnliche Probleme?

Antworten (12)
10 Tage gut, dann verschwommen ab 1 m

Vor 3 1/2 Wochen wurde eine Kunstlinse li. eingesetzt, da re. noch gute Linse, wurde von einer Multifokallinse abgeraten. Alles sehr gut verlaufen, sah 10 Tage von Leeseabstand bis zum Horizont gut, Horizont nur noch gering verschwommen, Visus 1 Tag nach OP 0, 65, dann plötzlich sowohl in der Nähe (Lesen ohne Brille nicht mehr möglich, Schrift wie verwaschen nach Radieren) schlecht, ab 1-2 m alles verschwommen, Augentränen, Brennen und ich bin nun auch sehr lichtempfindlich. Kann ohne Sonnenbrille nicht mehr vor die Tür. Daher Kontrolle, Sehschärfe sei sehr gut mit 0, 8, es sei kein Maculaödem, Augenarzt ist sehr zufrieden, meinte, es könnten "Floater" im Auge sein, evtl. sei das Auge auch trocken, daher neue Augentropfen. Seit 2 Wochen keine Besserung. Nächste Woche soll die neue Brille angepaßt werden, das kann so nicht funktionieren. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Grauer Star OP

Hallo, ich bin vor fünf Wochen am linken Auge und vor vier Wochen am rechten Auge operiert worden links ist alles soweit gut gelaufen rechts habe ich ständig ein Fremdkörpergefühl im Auge das so schlimm ist ab und an das das Auge nur noch dreht und ich beide Augen nicht mehr auf bekommen. Dann nehme ich eine Kopfschmerztablette und es wird ein wenig besser was auch ganz schlimm ist, Das ist nicht schlecht und ganz schlimm die Sonne so arg blendet dass ich kaum vor die Tür kann geschweige denn Auto fahren. Im Moment habe ich das ganze ein wenig bereut getan zu haben. Ich bekomme von meiner Ärztin auch immer nur gesagt die Augen sind extrem trocken so viel Tropfen wie möglich bin auf Gel Tropfen umgestiegen und tropfe im Moment fast im halben Stunden Takt. Meine Ärztin glaubt mir nicht ich bin sehr verzweifelt geht es jemanden auch so mit dem Licht und der Sonnen ein Strahlung?

Nach der OP Schleier überall

Ich hatte 1 Tag nach der Katarakt OP nur Schatten und Licht unterscheiden können. Jetzt eine Woche später ist ALLES wie hinter einem Schleier.
Fokusieren ob fern oder nah ist nicht möglich. Alles in allem viel schlimmer als vor der OP. Hat jemand ähnliche Erfahrung? Wurde es besser? Hätte ich es gewußt hätte mich nicht operieren lassen.....

Schatten nach Katarakt-OP

Hallo,

auch ich bekam im März 2018 eine neue Linse (rechts) für die Fernsicht.
Seitdem habe ich rechts außen im Sichtfeld einen sichelförmigen Schatten, der sich beim Fixieren im Nahbereich etwas ins Sichtfeld hereindreht.
Das ganze nennt sich negative Disphotopsie, es gibt dazu verschiedene Theorien aber nicht wirklich eine Erklärung.
Auf jeden Falls soll diese Phänomen in den meisten Fällen von selber nach Wochen oder Monaten verschwinden.Gibt es dazu bei Euch Erfahrungen? Ist jemand den Schatten schon losgeworden?

LG
Mona

Beide Augen operiert

Hallo, meine 1. OP hatte ich 2011 links. War nicht zufrieden, da ich eine Brille für Nah und Fern brauchte. Hatte auch das Problem mit der Sehfeldeinschränkung. Die Augenärztin ist, außer Sehfeldtest der nichts ergab, nicht weiter darauf eingegangen. Vor 5 Tagen hatte ich die 2. OP. Seit gestern auch wieder Sehfeldeinschränkung. Linse ist super in die Ferne. Im Klinikum fragte mich die Ärztin auf grund meiner Nachfrage wegen der Sehfeldeinschränkung am 1.Auge, ob ich einen Infarkt gehabt hätte. Ist mir aberzieht bekannt und ich verneinte. Es tröstet mich, das ich hier lesen konnte, dass ich mit diesem Problem der Sehfeldeinschränkung nicht allein bin, denn bisher habe ich noch nie gehört, dass es jemandem ebenso erging. Grüße von Andrea

Sehverschlechterung nach Einsatz von Multifocallinsen

Hallo,
ich habe die gleichen Probleme, sehe Schatten und unscharf. Mir wurden auch die teuren Synphony Linsen eingesetzt. Meine Sehleistung liegt jetzt um 50%, vorher mit Brille waren es gute 60% und ohne Schatten. Hatte die zweite OP auch abgesagt, nachdem das erste Auge mehr als enttäuschend war. Nach Meinung des Operateurs sollte aber unbedingt das zweite Auge gemacht werden, was dann auch geschah. Nachuntersuchungen von meinem Hausaugenarzt und vom Operateur brachten kein Ergebnis. Es ist alles in Ordnung, nur die Sehleistung ist nicht befriedigend. Eine nachträgliche Korrektur mit Brillengläsern ist auch nicht möglich. Ein Indiz dafür dass die Kunstlinsen richtig berechnet wurden? Lediglich für die Nähe konnte mir geholfen werden (2, 5 Dptr. von der Stange). Bin ziemlich verzweifelt. Weiss denn jemand Rat?
Viele Grüße Willy

Unzufriedenheit mit Grauer-Star-OP

Hallo,
ich habe dieselben Ergebnisse, wie oben genannt. Bezahlte eine teure Synphony-Multifokallinse - im Internet als perfekte Linse für Nah- und Fernsicht gepriesen. Das Ergebnis ist enttäuschend! Habe ebenfalls diese Randschatten, die sehr störend sind. Die Sehweite rechts war gerade mal im Lesebereich. Nach der ersten OP Enttäuschung sagte ich die 2. OP ab. Der Arzt meinte die zweite OP würde alles verbessern. 6 Monate später ließ ich das zweite Auge operieren. Die Linse(auch multifokal) wurde für den Fernbereich eingestellt- somit sehe ich fern und nah relativ gut - nicht so gut, wie vor dem beginnenden Star.
Mit diesem Schattenrand können weder die Operateure noch die Augenärzte etwas anfangen - oder wollen nicht. Man kann die verschiedenen Linsen leider vorher nicht ausprobieren. Den Versprechungen kann/soll man auf jeden Fall nicht glauben - leider.

OP links

Hallo,
eine OP liegt schon drei Jahre zurück und sie ist nich gut gelungen.
Was hier beschrieben wurde, kann ich voll nachvollziehen.
Eine Nachfrage bei meinem Augenarzt hat nicht´s gebracht und ich bin
der Meinung, daß es viel Augenärzte auch nicht interressiert.
Liebe Grüße I.A.

OP Grauer Star

Hallo, meine OP liegt nun 6 Wochen zurück, konnte nur 60 cm bis 1, 50 m scharf sehen. Lt Auskunft meines Augenarztes habe ich nun 100 % Sehkraft.
Vor der OP war besprochen, dass ich wieder weit sehen kann. Ist aber nicht. Außerdem habe ich jetzt am rechten operierten Auge eine Hornhaut-
verkrümmung von 1, 25 die ich vorher nicht hatte. Weder der Operateur
noch mein Augenarzt nehmen dazu Stellung. Im Gegenteil, da ich immer
wieder in der Arztpraxis erscheine, unterstellt man mir, ich könnte mein
"Glück" über die gelungene OP nicht empfinden, also wäre alles mein
Problem. Den OP-Termin für das linke Auge habe ich erst einmal storniert.
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß
Eva M.

Bei mir auch die selben Probleme

Hallo,
habe auch die selben Probleme. Die OP war vor zwei Tagen. Wie ist jetzt euer Auge geworden, besser?
Vielen Dank im Voraus für euren Feedback.

Grüße
Martin

Selbe Probleme

Hallo
Ich habe auch ähnliche Probleme und renne schon 4 Monate zum augenarzt, wenn Ihnen geholfen wurde könnten Sie mir infos zukommen lassen.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar.

Mfg Hans Riedl

Kaum besser als vorher

Auch ich habe einen "dunklen Vorhang" an der Außenseite des Gesichtsfelds. Das ist dadurch um ca 10° eingeschränkt. Auch ich bekam die Aussagen eine Narbe auf der Netzhaut sei -schon vorher- vorhanden. Die Netzhaut liege überall an.
Zusätzlich bin ich sehr unzufrieden mit dem Ergebnis, da ich mit dem operierten Auge kaum besser sehe als vorher - zwar nicht mehr doppelt aber unscharf. Der scharfe Bereich liegt zwischen 50 bis 100 cm. Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich das verbessern soll. Das liegt doch wohl an der entweder falsch ausgemessenen oder fehlerhaft produzierten Linse.
Außerdem sehe ich -je nach Lichteinfall- den Rand der Linse. Ich habe den Eindruck ich sehe durch ein Bullauge.
Lichtreflexe kann ich ja noch akzeptieren. Nach Gesprächen drei weiteren Operierten bin ich der einzige der die beschriebenen optischen Probleme hat.
Für den Doc scheint das alles ganz normal zu sein.

Meine OP liegt nun gerade mal 1 Wo zurück. Ich solle lt. Doc noch Geduld haben, es könne erst nach 6 Wo eine abschließende Sehfähigkeit beurteilt werden.
Ja, und dann? Wenn die Sehfähigkeit immer noch so ist wie jetzt?
Ich bin nicht bereit, das so hin zu nehmen.

Euch alles Gute
HDM

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren

Mehr Beiträge zum Thema