Keime in stillem Mineralwasser möglich?

Ich las jetzt, dass stilles Mineralwässer Keime enthalten können?
Stimmt das?
Ich habe bisher geglaubt, daß ich mit stillem Mineralwasser gesund lebe..und jetzt das...Keime?
Mein Wasser ist sogar von ÖKO-Test empfohlen worden...
Gibt es denn keine strengen Kontrollen bei stillem Mineralwasser???
Ich bin total verunsichert...kann mir jemand etwas dazu sagen?
Herzlichen Dank
Gruß Chelsea

Antworten (2)

Gerade in stillen Mineralwässern hat man öfters Keime gefunden als in kohlensäurehaltigen Wassern. Wahrscheinlich mögen die Keime die Kohlensäure nicht. Allerdings scheinen diese Keime normalerweise keine gesundheitlichen Auswirkungen auf den Menschen zu haben, außer in ganz krassen Fällen. Am sichersten kann man in Deutschland beim Leitungswasser sein, weil das häufiger und strenger kontrolliert wird.

....

Ist aber keine neuen Erkenntniss.

Stiftung Warentest hat 2012 mal 29 stille Wasser getestet. Davon hatten 2Drittel verschwindet geringe Mengen an Mineralstoffen und 1Drittel war mit Keimen belastet.

Im Grunde ist jedes Trinkleitungswasser keimfreier als eben Mineralwasser aus Flaschen. Denn Trinkwasser wird einfach stärker kontrolliert bzw. unterliegt schärferen Vorschriften.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren