Können Haare durch Hormone kaputt gehen?

Hallo Community!

Ich habe sehr lange Haare, die aber leider in letzter Zeit etwas brüchig und trocken geworden sind und zwar vor allem an den Spitzen. Eine Bekannte von mir meinte, dass könne an der Pille liegen, die ich jetzt seit etwa einem halben Jahr nehme. Kann das wirklich sein? Können Hormone etwas damit zu tun haben? Was meint ihr dazu?

Gruß,
Christine

Themen
Antworten (4)
Spitzen abschneiden

Egal welche Ursachen das nun hat: Ich würde mir die Haarspitzen abschneiden lassen und dann regelmäßig eine Haarkur verwenden.

...Liegen eventuell ein Vitaminmangel oder ein Mineralstoffmangel vor? Passiert oft bei Diäten.

Vielleicht ist das nur Zufall, dass die Pilleneinnahme und die brüchigen Haare zeitlich zusammenfallen? Es könnte ja auch sein, dass deine Haare zu viel UV-STrahlung abgekommen haben, dass du sie zu heiß föhnst oder sie mit einer Drahtbürste oder Spangen geschädigt hast.

Ja, Hormone können sehr wohl etwas mit dem Zustand der Haare zu tun haben. Das kennt man ja vor allem von den Wechseljahren, da werden die Haare in der Regel dünner und brüchiger.
Ob die Einnahme der Pille allerdings daran Schuld ist, da habe ich so meine Zweifel...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren