Linksseitige Unterbauchschmerzen

Ich weiß langsam nicht mehr weiter.
Angefangen hat das letztes Jahr im August, linksseitige Unterbauchschmerzen, behandelt wurde zunächst mit Antibiotika, da im 3. Urintest nun endlich ein bisschen was gefunden wurde, aber kein Anhalt auf was akutes, eben grenzwertig, blutbild war ok! Vermutet wurde eine nierenbeckenentz., gynäkologisch alles ok!!
Schmerzmittel ibuprofen 600mg 6 stündlich, hat nach 2 tagen nicht mehr ausgereicht, dann novalgin tropfen 30. nach paar tagen wieder beschwerdefrei bis Januar.

Jetzt im März war es wieder so schlimm, ich war beim Urologe, um abzuklären ob an den Nieren alles ok ist, ohne befund. gynäologe kleine zyste rechts, aber nicht die ursache für die schmerzen links.

darmspiegelung alles ok! abdomensono alles ok!
die schmerzen waren wieder 4 tage so schlimm, ich wurde krank geschrieben, ibuprofen zunächst 600 mg alle 5 h, dann novalgin 30 tropfen alle 6 h, da ibu nicht mehr ausreichte.

Der Schmerz lokalisiert sich links neben dem Nabel und genau da, wo der blinddarm sitzt, nur eben auf der linken seite. strahlt nach rechts und in den oberbauch aus. die schmerzen sind wellenförmig ohne schmerzfreie intervalle, nicht krampfartig/zusammenziehend, es fühlt sich eher so an, als wenn innerlich irgendwas zerreißen würde.

wegen der strahlenbelastung soll erstmal kein RÖ oder CT stattfinden, im 'nächsten schub' eher ne bauchspiegelung.
mein letzter arzt wo ich zur sono war, meinte es wären viell doch nur funktionelle bauchschmerzen, ich solle mein leben genießen. das hat mich fertig gemacht, das auf die psycho schiene zu schieben.

es tut immer weh wenn man abtastet ohne das ich gerade so schmerzen habe. ich wache von den schmerzen auf. Der Schmerz strahlt aus. Ich kann den Schmerz lokalisieren.
Der schmerz kommt zyklusunabhängig.

Wo versteckt sich die Ursache??

Antworten (75)
Linksseitig Bauchschmerzen

Hallo.
Mich Klagen schon seit 2 Jahren linksseitig Bauchschmerzen (mittig) die in den Rücken strahlen. Der Schmerz ist eigentlich immer da. An manchen Tagen ist es dann so schmerzhaft, dass ich kaum gerade stehen kann. Beim anfassen ist es unerträglich. Es fühlt sich an als würde ich innerlich verbrennen und fühlt sich immer betäubend an. Ich hab schon eine darmspieglung gemacht. Aber war alles unauffällig. Dann war ich beim Urologen, weil ich dachte es hätte was mit der Niere zu tun, da kurzzeitig beim Wasserlassen alles gebrannt hat. Im ct konnte man daraufhin einen kleinen Stein entdecken. Aber der Arzt meinte dieser ist so klein, dass dieser nicht diese Schmerzen verursachen kann. Jetzt weiß ich nicht wo ich noch hingehen soll? Ich habe Angst dass es etwas ernsthaftes sein könnte. Ich bin 43 und bin Mutter von 2 kleinen Kindern. Vorallem das Spielen mit meinen Kinder strengt mich an. Ich habe an Gewicht auch nix verloren ganz im Gegenteil ich habe noch zugenommen. Außerdem habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion. Ich wäre euch echt dankbar, wenn ihr mir antworten geben könntet

Helfen

Ich habe diese Beschwerden mit den Schmerzen im Unterbauch schon 40 Jahre. Unglaublich viele Darmspiegelungen gemacht, Ultraschall und was dazugehört... War unzählige Male wegen Koliken im linken Unterbauch im Spital, und ich bin vor Schmerzen beinahe gestorben. Gefunden hat man nichts. Bloss Blähungen und Schmerzen. Dann die Kost entsprechend angepasst, ein Gemüse oder Salate, die blähen. Hat gebessert. Dann einen Laktoseintoleranz-Test durchgeführt. Dieser war positiv. Sieh an... Dann auf Milchprodukte verzichtet und es ging wesentlich besser. Zu den Medikamenten: Minimum 1, 5 Liter Flüssigkeit (Kamillen-/Fencheltee) täglich trinken, abends Novalgin-Tropfen und eine halbe Temesta, 1 mg zur Beruhigung. Bei schlimmeren Schmerzen ein Buscopan-Zäpfchen.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen!

Gleich Symtome

Bei mir linke Unterbauchschmerzen. Auch ein ziehen, bei massieren verschwinden sie, bei druck werden sie stärker.
- Ultraschall
- Darmspiegelung
- Abtasten
alles ohne fund.

Bei Blutbild ist alles normal bis auf ALAT erhöht auf 63 statt 50.
Habs nun auch seit 3-4 Jahren,
mein Arzt war da etwas härter mit der aussage "wenn es was ernstes wäre, säßen Sie jetzt nicht mehr hier".

Klingt

Für mich nach endometriose.. wird bei einer Bauch und Beckenspieglung erst gesehen..

Also ich habe die selben Symptome wie Jule.
Habe sämtliche Untersuchungen auch schon durch.
Es wurde auch bei mir auf Stress geschoben. Aber
warum bekomme ich die schubartigen Schmerzen auch
an stressfreien Tagen oder im Urlaub und das schon
über JAHRE?
Ohne Schmerzmittel kann ich nicht mehr aus dem Haus
gehen. Bin schon fast ein paar mal vor Schmerzen kollabiert.
Aber es ist keine Entzündung im Blut festzustellen und
alle anderen fachärztlichen Untersuchungen waren auch
in Ordnung.
Ich kann mir nur vorstellen, das es ein kurzzeitiger Verschluss ist
aber von was?
Darm, Blutgefäße, ?

LG Sonja

Seltsam

Im traum von außerirdischen entführt worden ...links unten bauchschmerzen ...kein befund ...psycho-schiene, psychsomatisch ...alles i.O.

Bin männlich und habe die selben symtome

Hi ich schreibe hier, da ich die selben sym. habe und das seit mehreren jahren(nun seit ca. drei wochen täglich) mein Blutbild ist ständig ok, magenspiegelung ergebnislos, ernährungsumstellung ebenso, der Befund von drei Spezialisten: Reizdarmsyndrom meiner meinung nach ein Befund wie damals die hysterie. Ich habe nicht alle beiträge gelesen da leider niemand eine Lösung hatt, genauso wie für das sogenannte Reizdarmsyndrom. Ich habe
genau die selben schmerzen, doch schliesse ich bei mir eine zyste aus genau so wie eine Eierstocksentzündung.

Ich hoffe es hilft irgend jemandem, um nicht ünnötig Zeit zu verschwenden.
und an alle die schreiben geh zum arzt: ich war bei 4 Internisten und 3 Allgemeinmedizinern OHNE ERGEBNIS (bis auf die Hysterie)

Bauchschmerzen Linker Unterbauch

Seltsam, wieso schreiben hier nur Frauen????
Mich quälen auch seit einigen Wochen diese linksseitigen Unterbauchschmerzen. Ich war allerdings noch nicht beim Doc wollte erst mal abwarten...doch so gehts nicht weiter, ich werde wohl mal einen Termin machen.

Ebenfalls diese Schmerzen

Linke Seite vom Bauchnabel. War im Spital, hielt es nicht mehr aus. Darmspiegelung und MRI gemacht. Nichts gefunden. 7 Kilo abgenommen. Schreckliche Schmerzen!

Habe ab und zu auch noch solche schmerzen

Hallo,
habe ich auch so meine erfahrungen -
mein arzt und mein heilpraktiker haben versteckte blähungen und steinstuhlgang diagnostiziert.
das kommt vom unregelmäßigen essen, psychischen und physischen stress oder auch wenn das essen vergessen wird, bei essensumstellungen, laktose unverträglichkeit usw.
manchmal wird es am ende echt richtig schmerzhaft und manchmal da merkt man es nur an den schmerzen die man im unterleib hat....
es ist tatsächlich so, das die schmerzen meist im unterbauch links auftreten - zumindest bei mir - habe mir am anfang auch echt sorgen gemacht aber es wird besser wenn man weis was man machen muß.

Schmerzen links vom bauchnabel

Hallo zusammen,
habe das gleiche Problem seit 2.Jahre Magenspiegelung..Darmspiegelung
MRT usw nicht gefunden mein Arzt meine es kann auch psychisch sein.
Bin langsam am Ende habe die Schmerzen jeden Tag .Spüre links neben
dem Bauchnabel etwas hartes wenn man dann draufdrückt merkt an einen leichten schmerz.Nachts wache ich einfach auf oder kann schlecht schlafen
.Kann es auch die Bauchschlagader sein uns wenn ja was heißt das.
Wer kann mir weiterhelfen bin langsam am Ende

Schmerzen im Unterbauch

Ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen. Ich hatte die selben Probleme, alle Arztbesuche, Operation keine Besserung. Immer Schmerzen and leichtes Fieber.
Ich bin bei meinen eigenen Recherchen auf Candida Pilz gestossen. Kein Arzt hat mir zu gehört, also habe ich es in meine eigene Hand genommen. Ich habe eine strenge Diät ohne Weißmehl und Zucker gemacht und dazu Nystatin (ein Antimykotikum - ist wichtig) genommen. Dabei ging es mir 3 Tage ziemlich schlecht, aber nach 3 Tagen war ich komplett beschwerdefrei.

Dachte die Medizin ist heute so weit das man helfen kann

Ich habe jetzt im Netzt nachgeschaut, da es mich persöhnlich auch betrifft und das seit Juli 2010 und jetzt schreiben wir Mai 2012. Ich gehe zur Zeit auch von Arzt zu Arzt und ändern tut sich nichts, habe schlechte Untersuchungsergebnisse (Blut und Urin), aber da hat der letzte Facharzt keine Bedeutung beigemessen, was er getan hat war mir ein RR-Senker zu verschreiben, was mich fast aus der Bahn geworfen hat. Selbst bin ich noch berufstätig (Fachkraft in der Pflege) und komme mir echt verarscht vor ohne Ende. Was werden wird ich weiß es nicht woher auch, kann nur hoffen das alles gut geht. (Lebensqualität möchte man genießen )

Zayklusabhängige Schmerzen

Hallo,
sprechen sie mit Ihrer Frauenärztin maö über eine mögliche Endometriose.
Den Fachausdruck können sie googeln.
Viel Erfolg!
MfG
Vol

Schmerzen im Unterbauch - Frauen

Hallo, ich habe viele Beiträge gelesen und für einige Frauen scheinen die kurzfristigen stechenden Unterbauchbeschwerden von ungeklärter Ursache zu sein. Sicherlich ist es nicht immer gleich die Galle, die Blase, Niere oder ähnliches. Ein ganz einfaches Problem führt für mehrere Tage im Monat zu unerklärlichen Unterbauchschmerzen. Die Frauen, die das betrifft, bitte ich das mal zu beobachten. 1. Kurz vor der Regelblutung baut sich bekannter Weise die Schleimhaut in der Gebärmutter auf, somit vergrößert sich diese. 2. Die Regel hat noch nicht begonnen oder vielleicht auch doch schon und der Schmerz ist aufeinmal da, stechend und unerträglich. Die Ursache für dieses Phänomen kann an folgendem liegen, wie eine Ärtzin bei mir vor einigen Jahren herausfand, nachdem ich sämliche Untersuchungen hatte, die man haben kann. Also, die Gebärmutter ist vergrößert während sich die Schleimhaut aufbaut, somit kann es passieren, dass wenn in diesem Zusammenhang blähende Speisen gegessen werden, dass die Gebärmutter gegen den Darm stößt oder der Darm gegen die Gebärmutter. Diese Reibung erzeugt phenomenale fast unaushaltbare Schmerzen bzw. Stechen (fühlt sich an wie Messerstiche), die irgendwann wieder gehen. Wenn man in der Zeit ca. 3-4 Tage vor der Regelblutung bis 3-4 Tage nach der Regelblutung keine blähenden Lebensmittel isst (auch keine Äpfel, Birnen, Bananen (stopfen), Leberwurst, Kohl usw.sollte dieser Art Schmerz nicht mehr auftauchen.

Mike w

Hallo ich habe das gleiche prob ich habe die schmerzen links in der mitter vom bauch ich habe jede untersuchung schon mit gemacht aber keiner findet was ich nehme pantroprazol 40mg schon seit 4 jahren und ab und zu auch 80mg davon
ich ärzte meinen das ist stress kann sein aber auch wenn ich keinen habe dann habe ich die schmerzen wenn ich was falsches gegessen habe, ich weis auch nicht mehr weiter ????

Linke Unterbauchschmerzen

Ich habe die selben Schmerzen wie Jule sie beschrieben hat. Wisst ihr das kann manchmal schon weh tun. Ich bin ja auch noch minderjährig und meine Eltern meinen es ist nicht so schlimm. Wie findet ihr es? Wann zu Arzt?
Bitte meldet euch es würde mir sehr helfen.
Danke schonmal im voraus
Anja

Mal zum Chriropraktiker?

Hatte auch mal solche Schmerzen. War mal beim Chiropraktiker.
Brustwirbel und Rippen waren blockiert. Das hatte scheinbar auf nerven im Rücken gedrückt und hatten Bauchschmerzen zur folge. Der Chiropraktiker hatte mich dann "eingerenkt", also die Blockaden mobilisiert,
und dann waren nach zwei Tagen die Schmerzen weg.
Solltet Ihr vieleicht der Vollständigkeit halber auch mal prüfen lassen
ob der Rücken in Ordnung ist.
Bauchschmerzen können ja aber vielfältige Ursachen haben wie man oben
in den ganzen Antworten lesen kann. Wollte das mit dem Rücken also nur mal als Anregung geben.
MFG CybersamD

Bauchscmerzen

Es kann sein das bei Dir die Därme miteinander zusammen gewachsen sind.Bei Frauen kommt es sehr oft vor, besonders nach der Swangerschaft, aber auch bei Menner kommt es vor, so wie bei mir.Ich hatte auch lange zeit Bauchschmerzen in verschidenen bereichen, mall hier mall dort, wahr bei verschidenen Ärzten, Blut abgegeben, aber alles zeigte in ordnung.Dann nach ein paar monaten sagte mir ein bekanter, ich solte mal zu einem Masör gehen(es gibt heut zu tage fiele Privat)und mir den Bauch mall durchmassieren lassen.Ich muss sagen das hatt richtig weh getann.Aber ich binn seit dem schmerzlos !

Immer mal wieder Schmerzen in der linken Flanke

Hallo zusammen!
Ich habe seit nunmehr 5 Jahren 1x im Jahr kolikartige Schmerzen in der linken Flanke, mit Durchfall (Schleimbildung) und Apettitlosigkeit, Schlaflostigkeit, Magenpropleme. Die Symptome halten manchmal nur 4 Tage an und manchmal 4 Wochen. 2009 war ich 3 Wochen in einer Klinik. Vor unter hinter dem Klinikaufenthalt hatte ich wieder die Schmerzen für je 4 Wochen. Aber auch da konnte man nichts finden! Blutuntersuchung, Ultraschalluntersuchung, CT hat alles nichts ergeben. Ich weiß keinen Rat mehr. Hat einer ähnliche Symptome?

Ich meinte enzündungswerte im Urin

Wenn ihr einen hohen leukozytenwert + die linken schmerzen habt, lasst eure nieren checken

Da ist es wohl geschehen

Hi leute
ich muss euch auch mal meine geschichte erzählen nach dem hier viele unterwegs sind mit "linken unterbauchschmerzen"

angefangen hats bei mir vor ung. 1 1/2 jahren mal, ich hatte nach dem essen ENORME schmerzen im linken unterbauch was dort bisschen rumziehte zwischen linker unterbauch und zur linken seite mitte, war dann im spital bekam eine schmerzinfusion nach ung. 4h war alles weg, 1/2 jahr später began das selbe nochmal und wieder eine infusion und es war wieder weg, danach hab ich ung. 1 jahr lang so leichte schmerzen mitgeschliffen sie kamen und gingen von alleine, da man annahm das es wieder mal nur der bauch kurz ist natürlich nicht ins spital gefahren, aufgefallen ist es mir am häufigsten nach dem essen oder nach dem ich viel getrunken habe

die schmerzen hielten in der regel ~3 tage bei schlimmen fällen 4 an danach waren sie wie aus zauberhand verschwunden. oftmals für 2 wochen und länger, bis zu dem tag an dem es anders war als sonst

gezeigt hat es sich am abend mit fieber und frostschütteln, ich fuhr ins spital
wurde ultraschallt an der linken seite er findet nichts schreibt mir entzündungshemmer und bakterien zeug für die blase auf, mir wurde zucker gemessen 378 !!! ZUCKER O_o ich laufte noch 1 monat davor mit 60-80 im schnitt rum! ich konnte nichtsmehr trinken alles was ich getrunken habe kam einige minuten später wieder braun raus, trotzdem wurde ich heim geschickt,

als ich nach 2h zuhause schon leicht blau anlaufte enormen wassermangel hatte + schmerzen sofort die rettung angerufen

wurde stationär aufgenommen und am nächsten tag kamen röntgen ultraschalls usw...

1 tag später kommt der oberurologe zu mir

"wir haben was gefunden"
"ihre linke niere nennt man schrumpfniere und sie ist so ziemlich hinüber, streut nur noch bakterien bis zu ihrer blase, alles total enzunden, wir werden sie entfernen müssen, davor müssen wir sie zum nukleartest schicken wo die nierenleistung geprüft wird, bis dahin legen wir ihnen einen internen katheder pikdale oder sowas bis zur blase das alles leichter abläuft"

nach der nakose und den 30min eingriff mit dem schlauch den man mir über den penis in die niere legte kam der urologe wieder zu mir

"wir haben die niere gesehen, sie war voller eiter, wir haben alles abgesaugt und den schlauch gelegt"

der nukleartest ergab "die linke niere schaft gerade mal 15% mit enormer zeitverzögerung" muss entfernt werden

die niere ist jetzt raus die enormen schmerzen sind weg ich hab nur noch ganz leichte schmerzen die mal kommen und mal wieder weg sind, neue kontrolltermine bekomme ich erst,

in diesem sinne leute

bei linken unterbauchschmerzen + enzündungswerten im blut, lasst eure nieren checken

Vielleicht die Lösung

Hallo Ihr lieben,
jetzt ist es soweit bei mir. Endlich hat doch mal ein Arzt lust sich zu kümmern. Ich muss Dienstag ins Krankenhaus und bekomme eine Bauchspiegelung. Ich hab zwar Angst aber bin echt gespannt was dabei raus kommt. Bei einer Arbeitskollegin, die jahrelang die gleichen Schmerzen hatte haben die einen pampelmusen großen Tumor rausgeschnitten oder Zyste oder was da auch war. Auf jeden Fall gutartig. Das hätten die nie rausbekommen bei ihr wenn die nicht eine anale Ultraschalluntersuchung gemacht hätten. Der drückte auch immer auf den Rücken, daher hat es dahin gezogen und sie hatte da immer schmerzen.

Drückt mir die Daumen....endlich mal einer, der uns nicht für bekloppt erklärt

Linksseitige Unterleibschmerzen

Hallo
Auch ich mache jeden Tag mit den selben Beschwerden rum.
Unterleib tut unten Links weh kann Nachts teilweise nicht schlafen nur heisses Kirschkernkissen hilft.
Geht mir schon halbes Jahr so, habe bei Ärzten alles machen lassen.
Darmspiegelung, Magenspiegelung, Urologe , Blut Test , Urin Test , Rücken C't, Stuhlprobe, einige Ultraschall Untersuchungen und und und
Letzte Diagnose Kopf Sache toll im Moment nehm ich Iberogast bringt aber auch nix.
Keine Ahnung wie es weiter gehen soll

Zum würgen

Wenn einer, der nicht selbst betroffen ist hier so eine unqualifizierte .....iße postet, nur um mal seinen Senf dazu zu geben.

Mir geht es genau so und ich könnte heulen vor Glück, das es mir nicht alleine so geht....

Ich werde jetzt auch nochmal zum Frauenarzt gehen, da im Krankenhaus (mehrere Notaufnahmen wegen den Schmerzen) eine leichte Muskuläre Verknotung an der Gebärmutter festgestellt wurde und der Gebärmutterabstrich auch nicht war wie er sein sollte als ich zur letzten Untersuchung war.

Ich wünsche euch allen noch viel Kraft und werde hier weiter mitlesen.

LG
Jessi

Antwort

Hallo es könnte sein das du Würmer in dein körper haste die dich essen musst die töten den wird vllt besser

Habe fast das gleiche problem bin ein Junge

Hallo habe ein ähnliches Profil ich habe nur schmerzen wen ich mich anstrege z.B wen ich auf dem Boden liege und meine beide Beine hoch machen will geht es nicht, weil es zu doll wehtut, und wen ich sit aps mache oder Meinen Rücken nach hinten mache oder zurück lehe tut es so weh aber wen ich normal gehe, laufe, renne schlafe sitze tut nichts weh nur wen das passsiert was ich geschriben habe und manchmal wen man drückt tut es weh aber nicht immer meine Mutter meint das es so ist, weil ich zu viel sport mache und den wieder nicht und den wieder viel den wieder nicht oder weil ich im krakneknhaus war wegen Blinddarm aber nicht apoeriert wurden bin sondern mit antibjötika bekämpft wurde bitte hilft mir.

und dir wünsche ich eine gute besserung (:

Zyste

Ich hatte auch über mehrere Jahre hauptsächlich links schmerzen, allerdings eher leichte.. Vor einen halben Jahr war s aber anders.. Ich hatte diese schmerzen häufiger einmal sogar ganz leicht blutigen ausfluss, rückenschmerzen, vor allem nachts.. Ich war beim FA, diagnose - blasenentzündung?! Ich war geschockt weil ich eigentlich weiß wie sich das anfühlt. Er kam da drauf nur weil ich heulen musste vor schmerz als er in der blasengegend draufgedrückt hat.. Ein paar Tage später waren die schmerzen nachts so heftig dass ich ins Krankenhaus..usste.. Festgestellt wurde eine geplatzte Zyste und eine leichte entzündung der gebärmutter.. Nach 1 Woche Krankenhaus war s wieder ok.. In letzter Zeit habe ich aber wieder seitlich stechende schmerzen, allgemein unterleibsschmerzen, Kopfschmerzen und leichte Übelkeit.. Glaube ich sollte wieder zum doc..

Moderator
@jessica

An deiner Stelle würde ich mal zum Onkel oder zur Tante Doktor gehen. Unterleibsschmerzen sind Symptome für viele Krankheiten. Also hier nicht lange rumtexten, sondern ab zu Arzt. Hier kann dir kein Mensch eine Ferndiagnose stellen.

Hab auch sone schmerzen!!

Ick habe auch diese schmerzen auf der linken seite!!!und weis auch net was das ist!!!

Das mit dem Bauchschmerz

Ist nicht auf die psychosomatische Ebene abgeschoben. Ich hatte es links über Jahre bis ich akzeptiert habe das das mit Depressionen Stress und Überforderung sowie "Blindheit" für mich selbst zu tun hatte.nach zwei Jahren Gesprächstherapie mit Entspannungsübungen und Steigerung der Selbstwahrnehmung bin ich fitter als Jahre vor den Bauchschmerzen. War schwer für mich den Gang zum Therapeuten zu machen.....aber es hat geholfen( ps erst der dritte Therpeut war keine Niete auf seinem Fachgebiet)

Ständige Bauchschmerzen

Sie können die Genkrankheit Familiäres Mittelmeerfieber haben.
Symptome: typische Bauch- und Unterbauchschmerzen die ca. 2-3 Tage andauern und dann wieder weg gehen.. Informieren Sie sich mal über diese Krankheit.

Glutenintoleranz?

Ebd

Re: Ständige Bauchschmerzen

Hi,

Ich hab das auch seit über 5 Jahren. Am Anfang war ich noch ständig beim Arzt und hab alle möglichen Untersuchungen machen lassen, doch nie wurde etwas gefunden, ganz im Gegenteil alles sehr gut.
Ich dachte mir was soll das, ich merk doch das etwas nicht stimmt, ständiges leichtes Bauchweh usw. nicht immer an der gleichen Stelle zwar aber fast.

Irgendwann haben ich und meine Schwester das zurückverfolgt (Sie ist Ernährungswissenschaftlerin) es war vor 5 Jahren als ich von einem Zecken gebissen worden bin, seither leide ich an einer wandernden Infektion, d.h. dort wo mich das Tier gebissen hat an der Stelle ist es immer leicht rot und alle paar Monate entzündet sich die Stelle leicht und geht mit Betaisodona nach 1..2 Tagen gleich wieder weg, aber während die Stelle ok ist, tuts irgendwo anders weh, und da meine Bauchgegend die schwächste Partie meines Körpers ist (Jeder hat einen Schwachpunkt, etwas das leichter anfällig ist) hab ich meistens dort die Beschwerden.

Man kann gegen so etwas nichts machen, und invasive Untersuchungsmethoden würde ich dir gänzlich abraten, sie finden sowieso nichts.
Das beste war meine Schwester zu fragen, eine ausgewogene und korrekte Ernährung macht die Beschwerden fast gegenstandslos und kann chronische Schmerzen die durch so etwas entstehen können unterbinden bzw. falls sie schon da sind rückgängig machen.
Am besten suchst du dir einen Ernährungsberater auf und lasst dich prüfen was du am besten essen sollst.

Unterbauchschmerzen früh im Sitzen

Ich hatte vor 9 Monaten Unterbauchschmerzen im Beckenboden früh um 6:00 und abends um 19:00 für ca. 10 bis 15 Minuten. Nach weiteren 5 Monaten nahmen die Schmerzen sich nach links verziehend zu unregelmäßigen Zeiten bis zur Unerträglichkeit zu, ich mußte ins KH. Eine CT soll gezeigt haben, daß eine eitergefüllte Austülpung von 5 cm Durchmesser, ein Abszess, am Dickdarm vorliege, gezeigt wurde das mir nicht. Antibiotika Unasyn, Zienam und Metronidazol halfen nicht.
Am nächsten KH wurde Darmdurchbruch anhand der CT festgestellt und mit Augmentan 3x täglich bis zur Schmerzfreiheit behandelt, aber Operation irgendwann empfohlen.
Am nächsten KH wurde festgetellt, daß kein Darmdurchbruch vorliegt, aber OP mit 2. Darmausgang angesagt ist.
Am folgenden KH wurde ebenfalls OP mit der Wahrscheinlichkeit der Darmverlegung angesagt und eine CT durchgeführt.
Mit nunmehr 3 CTs zum nächsten KH ohne die Vorausdiagnosen mitzuteilen, dort wurde festgestellt, daß kein Abszess vorliegt, es hat nie eine Ausstülpung in der Größe von 5 cm am Dickdarm gegeben, ich soll zu einem Internisten und nicht zu einem Chirurgen gehen.
In der Zwischenzeit gab es kein Augmentan mehr, es erfolgte eine Behandlung mit Amoxclav. Die CT danach wie eine Verkleinerung des als Abszess bezeichneten Gebildes auf 11 mm auf, es sei aber eine Vernarbung zum Dünndarm und hat nichts mit dem Dickdarm zu tun.
Ich weiß nach 9 Monaten bsi heute nicht was wirklich erkrankt ist. Die Schmerzen kommen nur im Sitzen früh bis vormittags über einen überschaubaren Zeitraum, aushaltbar. Siehe Radiologie.htm

Unterbauchschmerzen früh im Sitzen

Der Fall ist unter //members.aon.at/vneumann/Radiologie.htm geschildert.

Bauchschmerzen

Haben Sie schonmal an die psyche gedacht? Es ist so das die sehr viel bewirken kann. Ich bin zwar erst 18 Jahre alt, aber hatee wegen der Psyche schon überhebliche Bauchschmerzen, einen Bandscheibenvorfall und auf grund des Bandscheibenvorfalles eine schiefe eingedrückte Rippe so das ich Atemnot hatte.
Die Psyche spielt in sehr vielen Sachen eine große rolle. Auch ein kleiner Streßfaktor kann große Auswirkung haben.

Was hilft? Mit vertraulichen Menschen reden und helfen lassen, das hat jedenfalls bei mir viel bewirkt. Aber es ist ein schwieriger weg, jedenfalls für mich

Nur ein Gedanke

Viel Luft (Gastritis kann schmerzhaft sein) Pilzbefall ist möglich oft schwer nachweisbar.
Lebensmittelunverträglichkeit z.B. Fructose-Laktose-Histamin-Gluten - Intolernaz usw.
Anbei: Psychosomatische Beschwerden können auch zu organischen Krankheiten führen ;| Also lieber am Ball bleiben nicht vom Arzt abwimmeln lassen und die Ursache abstellen, Psychisch oder nicht. Da muss man sich nicht für schämen einfach schmerfrei sei zu wollen
Wünsche allen viel Glück und Besserung

Das Selbe

Ich habe jezt genau das gleiche problem wie du nur bei mir ist es auf beiden seiten und bei mir ist es erst seit 4tagen so. an montag werde ich gleich zum arzt gehen es ist ganz schlimm ich hab es auch shcon mit tabletten versucht aber die bringen nach einer weile nichts mehr.
es fühlt sich soo an als ob jemand im bauch irgendwas zereisen würde es ist ganz schlimm ich kann nachts jezt kaum noch schlafen weil der schmerz manchmal so groß ist. dann gibt es auch wider 30min wo ich garkein schmerz fühle aber das ist nur selten die meiste zeit vom ganzen tag hab ich Schmerzen naja hoffe es ist nichts schlimmeres :) ich wünsche dir aber gute besserung

Mir gehts genauso

Hallo, also ich bin ja froh, dass ich mit meinem Problem nicht alleine da stehe.
Ich habe seit Ostern immer wieder Schmerzen im Unterbauch, mal rechts, mal links.
Besuch beim Gyn hat ergeben, Eierstöckentzündung. Trotz Antibiotikabehandlung wurde es nicht wirklich besser.
Also bin ich wieder hin, Abstrich hat ergeben, immer noch zu viele Bakterien, Eierstockentzündung ist nach wie vor da.
Also wieder Antibiotika.
Nach 6 Tagen Doxicyclin wieder zum Arzt, da die Schmerzen nicht weggehen.
Neuer Abstrich, immer noch Bakterien, also Einweisung ins Krankenhaus wegen therapieresistenter Adnexitis.
Im Krankenhaus haben sie eine Bauchspiegelung gemacht und NICHTS festgestellt. Nicht einmal die angebliche Eierstockentzündung.
Der Abstrich im Krankenhaus hat nichts ergeben.
Ich bin verzweifelt.
Wie kann eine FA solch eine Falschdiagnose erstellen und was kann es denn dann sein?
Nächste Schritte werden dann wohl ne Magen-Darm-Spiegelung sein...

Vielleicht die Lösung

Ich habe in diesem Forum schonmal einen Beitrag zu meinem über jahrelang anhaltendem Schmerz geschrieben, wurde von Arzt zu Arzt geschoben usw. Ein Chirotherapeut meint die Lösung gefunden zu haben. Er ist sich 100%ig sicher, dass es am musculus iliopsoas liegt. Dieser macht sich nämlich genauso bemerktbar, wie Blinddarm (rechtsseitig oder eben auch linksseitig). Ich nehme muskelentkrampfende Tabletten, die er mir verschrieben hat und gehe zur Physiotherapie. Heute habe ich meine erste Physiotherapie-Stunde und ich habe schon 2 1/2 Tabletten (jeden Abend eine halbe Tablette) genommen. Gestern hatte ich den ganzen Tag keine Schmerzen und heute auch noch nicht. Bin mal gespannt, ob es so bleibt. Ich rate euch, zum Chirotherapeuten zugehen und mal den Fall abklären zu lassen. Alles Gute.

Rechtsseitiger Bauchschmerz trotz OP

Hallo,

Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde mir der Blindarm entfernt.
Statt das es aber besser wird hab ich jetzt manchmal genau an der selben stelle mehr schmerzen als damals....manchmal sind sie so schlimm das ich nicht mehr laufen kann bzw. mich großartig bewegen kann....

Meine ärztin sagt immer nur: beobachten (seit 2 Jahren)
Und der CT vor über einen anderthalben Jahr hat garnix gesagt...
Ich weis nicht mehr was ich noch machen soll weil die Schmerzen in letzter Zeit auch noch immer häufiger und Stärker auftreten.

hat irgendjemand ein Rat?
LG Julia

Lass dir bitte nichts einreden!

Liebe Jule,
ich kenne die Ursachen deiner Schmerzen zwar nicht, habe aber Ähnliches selbst erlebt und konnte mich mit deiner Geschichte sofort identifizieren.
Seit fast drei Jahren leide ich täglich an starken Bauchschmerzen und extremer Übelkeit. Und zweieinhalb Jahre (!) haben die Ärzte gebraucht, um zu erkennen, dass es sich um eine einfache Gastritis handelt...
Es hat mich viel Zeit und Nerven gekostet, von Arzt zu Arzt zu rennen und sich einer Untersuchung nach der Anderen zu unterziehen, dabei auch noch schreckliche Schmerzen zu haben und einfach nicht zu wissen, was los ist. Alles, was mir die Ärzte "diagnostizieren" konnten, war, dass es sich sicher um "psychische Schäden", "Einbildung" und "Übertreibung" handelt...
Hab das im Endeffekt so oft gehört, dass ich selbst angefangen hab, daran zu glauben. Nach fast 3 Jahren hab ich jetzt endlich eine gute Ärztin gefunden, die mich ernst nimmt. Mittlerweile bekomme ich Medikamente und es geht mir besser. Ich wünsch dir viel viel viel Glück und denk daran, dass du dich selbst am Besten kennst! Alles Gute

Schmerzen im Unterbauch links

Hi
war zur MRT Untersuchung der Lendenwirbelsäule, nach der Befundbesprechung die nichts Auffälliges ergab, äußerte sich der Arzt in so fern, das die Schmerzen tatsächlich von der LWS kommen könnten.

Unterbauchschmerzen rechts und links

Hi, mich plagen nun schon seit knapp 3 jahren schmerzen im rechten unterbauch, die jetzt auch schon auf die linke seite übergesprungen sind. dazu eben noch durchfall, übelkeit usw. frühmorgens krümme ich mich sogar vor schmerzen. ich lag früher schon 2mal wegen blinddarmentzündung im krankenhaus, aber rausgenommen haben die den immernoch nicht.

bin 2007 zum hausarzt und habe einen lactose-intoleranz-test gemacht, weil ich dachte, es könnte evtl. daran liegen. die sagten mir, dass ich keine lactose intoleranz habe. 2010 ging ich wieder zum hausarzt und klagte immernoch über starke schmerzen. der sagte mir dann, dass 2007 der befund zur lactose-intoleranz aussagt, dass ich das auf einmal doch habe. dann ging ich wieder nach hause, stellte meine ernährung um...schmerzen sind aber noch da. war beim frauenarzt um da auch alles auszuschließen - alles in ordnung. neulich war es auf arbeit so schlimm, dass ich gleich nach der arbeit wieder zum hausarzt (auch internist) bin. der meinte "eindeutig blinddarm - chronische blinddarmentzündung", wegen der temperaturunterschiede von über 1°C von po und unterm arm, wegen dem ultraschall, wo er den blinddarm sehen konnte und wegen der syptome, den druckpunkten und chronisch, weil ich es schon so lange hab. hab dann ne überweisung ins krankenhaus bekommen.

im krankenhaus ließ ich mich dann untersuchen. blutbild in ordnung, sonographie in ordnung usw. jetzt soll ich zur darmspiegelung, um da was feststellen zu können.

habe mir den befund (blut und sonographie) mitgeben lassen.
anhand dieser werte habe ich laaaange gegoogelt und konnte auch ausschlussverfahren anwenden (z.b. nieren- o. gallensteine nicht lt. sonographiebefund usw.). meine selbstdiagnose: morbus crohn...äußert sich wie blinddarm, ist aber eine darm-entzündung und zeigt eisenmangel auf.
eher linksseitig äußert sich divertikulitis. colitis ulcerosa ist auch so eine darmentzündung mit eiweismangel (falls ihr eure blutbilder einsehen könnt).
naja also falls bei euch weiterhin nichts festgestellt wird, könntet ihr ja eure ernährung umstellen und euch somit zum teil "selbstterapieren", denn viele krankheiten sind schwer erkennbar, wie hier schonmal jemand in einem beitrag verfasste.

die ärzte schieben einen von a nach b und jeder macht nur das nötigste...es wird der sache nichtmehr richtig auf den grund gegangen, sondern es wird alles nur ausgeschlossen und dann mal gucken was übrig bleibt. naja wenn die darmspiegelung auch wieder nichts aussagt, nehmen die mir den blinddarm raus...allerdings muss ich auch unterschrieben, dass ich mir im klaren bin, dass damit die ursache nicht behoben sein könnte. nehmen wir eben mal alles raus, um zu gucken, ob dann noch was weh tut. naja dann kann mich das wenigstens in zukunft nicht mehr ärgern ;-)
euch alles gute besserung und hoffentlich schreibt einer dann mal, was bei ihm rausgekommen ist. viel glück!!

Bauchschmerzen links Unterbauch

Hallo, das gleiche Krankheitsbild wie Jule habe ich auch. Alle Untersuchungen beim Urologen waren Ergebnislos. Dieser meinte es könnte auch von der Wirbelsäule kommen, da gewisse Nerven durch den Unterbauch gehen und der Schmerz hier ausstrahlen könnte. Zur Abklärung gehe ich Morgen zum MRT, da Rückenschmerzen der Lendenwirbel eine ständige Begleiterscheinung sind.

Bauchschmerzen

Hallo, wenn die ursache keine akute infektion ist, dann bitte schnell laboruntersuchung machen: hlo bakterien. ich habe das auch gehabt, mit medikamente geht weg. es wird besser:-)
rossa

Deine antwort

Warscheinlich blinddarm entzündung schtrallt über auf die andere seite

Anmerkung

Ich habe auch ein ct gemacht und es wurde eine zyste am rechten eierstock gefunden...kann das die Ursache sein?

Bauchschmerzen

Du sprichst mir aus der seele. ich leide an GANZ genau den gleichen symptomen, bin seit 4 wochen krankgeschrieben, diagnose: harnwegsinfektion, habe 2 mal antibiotika bekommen...habe starke seitliche bauchschmerzen, es hilft nichts. es ist unabhängig vom essen. außerdem bin ich ständig müde, schlafe sehr viel, und habe oft ein kribbeliges geühl in der brust, so dass ich dnke mir ist übel und ich halte es kaum aus. außerdem wird mir schwindelig und ich sehe sehr schlecht. vermutung, dass es von der wirbelsäule kommt. aber jedenfalls bist du nicht alleine mit diesem proble. ich leide das gleiche seit fast 5 wochen!!!!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren