Mit welchem Verhalten helfe ich trauernden Angehörigen?

Unsere Nachbarin ist plötzlich verstorben und der Mann ist ziemlich fertig. Die Beerdigung ist jetzt zwei Wochen her und wir wissen nicht, mit welchem Verhalten wir unserem Nachbarn am besten helfen können. Sollten wir ganz normal wie früher mit im kommunizieren oder ihn lieber erst mal in Ruhe lassen und ihm unsere Hilfe anbieten? Wer hat da Erfahrungen gesammelt und könnte uns Tipps geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Vivian

Themen
Antworten (2)

Beileid wünschen ist sicher selbstverständlich. Es ist auch gut, wenn man den Nachbarn mal zu einem Kaffee oder zu einem Spaziergang einlädt. So fühlt sich ein trauernder Mensch auch verstanden und ist nicht so alleine. Wenn es ihm zuviel wird, wird es das schon sagen oder mit einer Geste zum Ausdruck bringen. Aber als veständnisvoller Mensch sollte man schon seine Anteilnahme zum Ausdruck bringen.

Wie helfe ich trauernden Angehörigen

Hallo Vivian, Dein Nachbar hat großes Glück. Ihr solltet ganz normal wie früher mit ihm kommunizieren. Fragt ihn, wie es ihm geht, auch wenn diese Frage blöd klingt, aber es zeigt Anteilnahme.
Ich selber habe vor einem Jahr meinen Mann verloren und finde es beruhigend, wenn man mich nach meinem Befinden fragt oder mir Hilfe anbietet. Viel schlimmer ist es, darüber hinwegzugehen und so zu tun als ob nichts gewesen wäre. Frage Deinen Nachbarn ganz einfach, was Du für ihn tun kannst. Er wird es Dir sagen. Die Menschen sind verschieden, einer will alleine sein, der andere braucht Ansprache.
Für mich gab es während der Krankheit und nach dem Tod meines Mannes nichts schlimmeres, als wenn sogar meine Brüder es nicht fertig brachten, nach unserem Befinden zu fragen. Es ist schön, zu wissen, dass es auch Menschen mit Mitgefühl gibt, die in der Lage sind, diese zu zeigen.
Mit lieben Grüßen, Marianne

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren