MS-Hilfe durch Medikament mit Haschisch-Inhaltsstoffen?

Meine Freundin leidet an MS. Neulich erzählte sie mir, daß sie in einer Selbsthilfegruppe von einem Medikament gehört habe, das unter anderem wohl Inhaltsstoffe aus Haschisch beinhalten würde. Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber vielleicht könnte jemand von euch nähere Infos geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Martina

Antworten (2)

Ja, Dronabinol kann von Ärzten verschrieben werden. Das Medikament fällt unter das Betäubungsmittelgesetz.

Cannabis als schmerzlinderndes Medikament

Die Blüten der Cannabispflanze wirken spannungs- und krampflösend. MS-Patienten haben damit gute Erfahrungen gemacht. Allerdings ist Cannabis verboten und nur auf besonderen ärzlichen Rezepten erhältlich. Der Wirkstoff von Cannabis befindet sich in dem Medikament Dronabinol.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren