Muttermal wurde weggelasert - kann sich trotzdem noch Krebs an dieser Stelle bilden?

Meine Freundin möchte sich ein häßliches Muttermal weglasern lassen. Es schein harmlos zu sein. Jetzt habe ich aber gehört, dass sich auch an diesen Stellen negative Hautveränderungen entwickeln können, die zu Krebs führen könnten. Ist da wirklich was dran und sollte man das Muttermale nicht entfernen, um Veränderungen rechtzeitig zu erkennen?

Antworten (1)

Hallo,
die Gefahr besteht natürlich weiterhin, da immernoch Zellen zurückbleiben können.
Die übliche Kontrolle sollte man also nicht weg lassen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren