Nach welcher Zeit droht Dehydrierung, wenn Babys das Trinken verweigern?

Ich mache mir Sorgen um meinen kleinen Neffen (13 Monate), weil er zur Zeit einfach nicht trinken möchte.
Meine Schwester verzweifelt langsam und versucht ständig dem Kleinen Tee oder Wasser einzuflössen...meist vergeblich.
Nach wie vielen Tagen ohne Flüssigkeit könnte es bei dem Kleinen zu einer Dehydrierung kommen?
Gibt es Zeichen, die auf ein Austrocknen des Kindes hindeuten?
Wann sollte meine Schwester unbedingt einen Arzt aufsuchen?

Antworten (2)
Anzeichen einer Dehydrierung

Wenn die Windel noch nach Stunden nicht nass ist bzw. das Töpfchen leerbleibt, wenn der Mund trocken ist und die Haut stehen bleibt, wenn man sie hochzieht und dann wieder loslässt. Das sind Anzeichen einer Dehydrierung.
So weit wird es aber hoffentlich keine Mutter kommen lassen. Man merkt doch, wenn mit dem Kind etwas nicht stimmt und sucht sofort den Arzt auf.

Ich würde nicht in Tagen rechnen, wenn es um die Gefahr einer Dehydrierung bei einem Kleinkind geht! Nach einem halben Tag spätestens würde ich den Kinderarzt aufsuchen.
Tagelang ohne Flüssigkeit, das hält überhaupt niemand aus, weder Kind noch Erwachsener, jedenfalls nicht ohne schwere Symptome.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren