Nebenjob Samenspenden

Habe heute von meinem sohn(21) erfahren das er einen nebenjob als samenspender bei einer samenbank macht.
ich bin noch geschockt darüber und mach mir gedanken!
er geht zweimal im monat spenden bekommt pro spende 80 euro.
wieviele kinder werden daraus entstehen?
kann er auch auf unterhalt verklagt werden?
wie denkt ihr darüber, soll ich es ihm ausreden?

liebe grüsse regina

Antworten (1)
135790
---

Auf frage eins kann dir keiner eine Antwort geben, da der Spender IMMER Anonym bleibt und man dort auch nicht bescheid bekommt.
Frage zwei ist damit auch beantwortet, da der Spender Anonym bleibt, kann er auch nicht auf Unterhalt verklagt werden. Das wäre ja noch schöner, er hilft jemanden ein Kind zu bekommen und muss dafür noch Geld bezahlen.
Frage drei ist schon ein anderes Thema.
Ich denke 80€ haben und nicht haben, ist schon eine Überlegung wert. Außerdem hilft er Kinderlosen ihren Wunsch zu erfüllen. Ich finde das eine gute Sache.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren