Online Scheidung, ja oder nein?

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Scheidung via Internet gemacht? Ich habe schon viel davon gehört, aber wollte noch eure Meinung wissen. Laut Internet ist eine Scheidung ganz ohne Anwalt nicht möglich. Im Falle einer Scheidung kommen auf mich auf jeden Fall Anwaltskosten und Gerichtskosten zu. Aber im Gegenteil zur „normalen“ Scheidung sind die Kosten für die online Scheidung transparent und können sogar auf der gleichen Seite wie oben im Voraus berechnet werden. Nicht schlecht. Würdet ihr euch im Falle einer Scheidung für diese Scheidungsart oder lieber für den klassischen Weg entscheiden?

Antworten (4)
Vorteile überwiegen

Hallo,
zuerst ist sehr wichtig, dass Sie Beide es schaffen, sich einvernehmlich ohne (viel) Streit zu trennen. Das geht mit einem einzigen Anwalt. Wenn es zu sehr viel Streit kommen sollte, dann versuchen Sie bitte, diesen mit Hilfe eines Mediators zu kanalisieren. Denn zwei Anwälte sind sehr teuer, und die können sich auch auf Ihre Kosten "hochschaukeln". Bevor Sie sich für einen Scheidungsservice entscheiden, testen Sie diesen unbedingt:
- Gibt es dort eine (kostenfreie) Hotline, und nimmt man sich für Sie wirklich Zeit?
- Gibt es unabhängige Siegel auf der Webseite, wie z.B. vom TÜV oder Verbraucherzentrale?
- Können Sie dort jeder Zeit anrufen, ohne eine Rechnung zu bekommen, auch nach und vor Ihren Arbeitszeiten?
- Ist der Anbieter transparent hinsichtlich der Kosten, und verstehen Sie auch alles?

Nur wenn Sie die Punkte mit "Ja" beantworten können, sollten Sie über einen Scheidungsservice die Online Scheidung einreichen.

Schauen Sie mal unverbindlich auf Scheidung.de, oder Scheidung.com und machen Sie sich selbst Ihre Meinung.

Herzlichst
Dr. Scheidung

Weiter lesen

Hier gibt´s noch weitere Info´s zum Thema
http://www.anwalt-in-do.de/miete/online-scheidung/index.html

Rechtsanwalt

Hallo,

ich kann raegon im Prinzip nur zustimmen. Ich denke sogar, dass auch Eheleute, die sich einvernehmlich scheiden lassen wollen, jeder für sich einmal einen Anwalt für eine Beratung aufsuchen sollten.
Sonnst hat nämlich nur einer einen Anwalt und der vertritt eben nur die Interessen desjenigen, der ihn beauftragt hat / die Vollmacht unterschrieben hat.
Nicht selten lassen sich Paare "einvernehmlich" scheiden und der nicht beratene weiss gar nicht, was für Fragen anstehen. Und wenn nach der umfassenden Beratung sich herausstellt, dass auch für den anderen alles klar ist, dann sind die 90, 00 EUR oder so gut investiert.

Problemlos, aber nicht für jeden geeignet

Ich habe mich vor ca. 2 Jahren "online" scheiden lassen. Das ging recht problemlos. Am Ende ist ein Scheidungstermin beim Gericht, zu dem müssen beide Eheleute persönlich erscheinen. Für eine einvernehmliche Scheidung ist es optimal. Aber wenn es Streit gibt oder viele weitere Fragen zu regeln sind, ist en Anwalt vor Ort wohl besser.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren