Pflichten als Besitzer einer Eigentumswohnung

Hallo miteinander!

Meine Freundin und ich überlegen ob wir uns als Investition in die Zukunft eine Eigentumswohnung kaufen sollen. Eigentlich dachte ich das hätte viele Vorteile, aber ein Freund von mir meinte, dass man da sehr viele Pflichten hat und sich das wohl auch doch nicht so sehr lohnt im Vergleich zu einer Mietwohnung. Jetzt bin ich verunsichert. Was meint ihr dazu? Wo liegen die Vor- und Nachteile und wie sieht das mit den Kosten und Pflichten aus?

Antworten (3)

Die Mieter sind das eigentliche Problem. Stell dir vor, du hast eine Wohnung gekauft, und nun ziehen um dich rum lauter Krawallmacher ein. Was machst du dann?
Andererseits gibt es in der heutigen Zeit kaum Alternativen, um sein Geld inflationssicher anzulegen. Die Zinsen gehen gegen Null, und von Aktien haben wir ja alle noch die Nase voll.

Eigentumswohnung kann teuer werden

Im Gegensatz zu einer Mitwohnung musst du anstehende Reparaturen selbst zahlen. Das kann teuer werden. Außerdem kann fast keiner eine eigene Wohnung aus der Portokasse zahlen. Dazu muss man meist einen Kredit aufnehmen. Und da fallen bekanntlich ziemlich hohe Zinsen an, die du auch noch schultern musst. Und dann noch die Sache mit dem Hausgeld - für Hausmeisterarbeiten, eventuell den Gärnter usw. Da kommt ganz schön was zusammen.

Kommt drauf an

Bei einer Eigentumswohnung ist man (sofern man sie selber nutzt) in fast gleicher Situation wie der normale Mieter. Treppenhaus putzen inklusive.
Auch zahlt man seine "Nebenkosten" in die Gemeinschaftskasse ein (um laufende Kosten zu decken und Rücklagen zu bilden).
Allerdings sind die "Darlehnskoste" meist wesentlich unter dem, was man sonst an Miete berappen müsste.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren