Plötzlich auftretende Übelkeit

Guten Morgen
Ich bin 21 jahre alt und leide nun seit 3 Jahren an plötzlicher auftretender übelkeit und, welche im winter auch immer schlimmer wird. Diese Zeit ist meistens von november bis März. In dieser Zeit lässt die übelkeit mein Leben bestimmen.. meine Ausbildung die ich noch 1 Jahr machen muss kommt in dieser Zeit immer zu kurz, was ich auch tue oder mache ich schaffe es einfach nicht zu arbeiten egal wie ich mich auch anstrenge an die Arbeit zu gehen meine übelkeit drückt mich auf den Boden. Was mich sehr am Ende meiner Kräfte bringt denn seit 3 Jahren jeden winter gegen diese übelkeit an zu kämpfen bringt mich um den Verstand. Im Sommer gibt es zwar auch ein paar Tage wo mir schlecht ist im Monat aber es ist auszuhalten und das wichtigste ich kann damit arbeiten gehen. Es ist nämlich nicht so als hätte ich meine Ausbildung gerade einfach bekommen. Ich mag meine Arbeit. Ich war bei sämtlichen Ärzten und Untersuchungen ob mrt Kopf, EKG, Magenspiegelung, Darmspiegelung, Orthopäde, Frauenarzt, hno Psychologe ect. aber alle ohne Befund. Nächste Woche habe ich nochmal ein Arzttermin beim Lungenarzt da ich schimmel in meinem Zimmer habe und mein Hausarzt meinte ich sollte doch abchecken ob es davon kommt. Aber wenn ich ehrlich bin hab ich auch da die Hoffnung aufgeben das dort was raus kommt. Ich stelle mir jeden Tag die Frage wieso es mich getroffen hat. Medikamente habe ich auch schon genommen egal ob vom Arzt verschriebenen oder selbst Versuche in der Apotheke aber wirklich nichts hilft... manchmal will ich einfach garnicht mehr dagegen ankämpfen.. ich weine jeden Tag deswegen weil ich nicht verstehen kann wieso es im Winter immer schlimmer ist als im Sommer und wieso es plötzlich einfach da war. Weil ich war echt glücklich mit meiner Ausbildung und meinem Freund. Mittlerweile bin ich aber schon am Gedanken meine Ausbildung abzubrechen weil ich nicht möchte das mein Chef falsch von mir denkt wenn ich immer krank Zuhause bin. Und nun liege ich wieder dort wo ich vor einem Jahr lag in meinem Zimmer mit der übelkeit wo zusätzlich auch öfters schwindel dazu kommt und ich kein Plan habe wieso sie wieder von einem auf den anderen Tag schlimmer wurde, denn letzte Woche Montag konnte ich noch entspannt mein Tag mit meinem Freund und Freunden verbringen die ich jetzt wieder vertrösten muss. Ich könnte echt jede Sekunde des Tages heulen. Ich will endlich das es aufhört, ich will mein Leben wieder genießen wie vor 3 Jahren bevor es anfing.....
Hat jemand vielleicht auch Erfahrungen damit..?

Antworten (1)
Übelkeit

Hallo mikwcz…!

Kann es sein, dass du dich gegen irgendetwas seit dem 18ten Lebensjahr sträubst…?

Wirst du von irgendjemand zu etwas gezwungen in deinem Leben…?

Was ist mit deinen Eltern…?

Hast du mit denen schon mal darüber gesprochen was mit dir vorgeht…?

Wenn du schreibst, dass du in einem Zimmer liegst mit deiner Übelkeit, kann es ja sein, dass du noch bei deinen Eltern wohnst.
Wissen deine Eltern von deinem Freund und würdest du lieber von zu Hause ausziehen…?

Das sind so ein Paar Fragen, die ich dir als Therapeut stellen würde, wenn ich mit dir eine Anamnese durchführen würde.
Die Sache mit Winter und Sommer, könnte der Schlüssel zu einer „depressiven Grundstimmung“ bei dir sein…!

Es wäre wichtig wenn du über die obigen Fragen nachdenken würdest und dann noch mal hier Kontakt aufnimmst…!

Liebe Grüße von JürgenD

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren