Plötzlich Schwindel - ich weiß nicht mehr weiter....

Hallo zusammen,

Seit einigen Monaten leide ich an Schwindel....es fing von heute auf morgen an, und macht mir das Alltagleben schwer. Der Schwindel ist schwer zu beschreiben, es beginnt im Kopf....es fühlt sich an, als wäre ich benommen und nicht mehr zu 100% da. Ich fühle mich auch ständig schwach und antriebslos, zudem bin ich nach jeder kleinsten Anstrengung erschöpft und habe das Bedürfnis mich hin zulegen. Dazu kommt auch noch Atemnot...ich habe oftmals das Gefühl, dass ich schlecht Luft bekomme und irgendwie nicht "genug Luft einatmen" kann (Engegefühl).

Ich habe schon jegliche Termine beim Arzt, Osteopath, etc. hinter mir jedoch ohne Befund ;-( Werte sind alle OK und es wurde mir versichert dass ich kerngesund bin. Der Arzt schiebt es auf den tiefen Eisenwert und den tiefen Blutdruck (90/60)...ich habe daraufhin eine Eiseninfusion und Medikamente für einen höheren Blutdruck erhalten doch es hilft nichts!!! :-( Nun wurde mir gesagt es sei psychisch aufgrund "Dauerstress" und es werde bestimmt besser, sobald ich Ferien habe. Nun denn.... ich habe seit 2 Wochen Urlaub doch es geht mir kein bisschen besser. Ich weiss einfach nicht mehr weiter, ich hoffe sehr, dass mir jemand einen Tipp geben kann was ich noch versuchen könnte. Ich weiss, dass es weitaus schlimmere Probleme gibt, doch dieser ständige Begleiter schränkt mich sehr ein da ich nicht mehr gerne etwas unternehme.

Ich bedanke mich bereits im Voraus für eure Zeit!!!
Sonnige Grüsse aus der Schweiz
Liana

Antworten (4)

Kann dir nur raten hartnäckig zu bleiben und dir zur Not eine Zweitmeinung einzuholen.
Das mit der Psyche nehm nicht ganz so ernst, hab die Erfahrung gemacht, dass das ein neuer Trend unter Ärzten zu sein scheint. Immer wenn sie mit ihrem Latein am Ende sind schieben sie es auf die Psyche. Werd dir Freitag die Daumen drücken, dass dir geholfen wird und du bald wieder normal leben kannst.

P.s. ich wünsche auch dir weiterhin gute Besserung und hoffe deine Beschwerden verschwinden ganz!:-)

Liebe Rice, viiiiielen Dank für dein super schnelles Feedback. Ich habe diesen Freitag einen Termin beim Hausarzt und werde ihn nochmals darauf ansprechen! Er versicherte mir jedoch es sei keine Blutarmut vorhanden...ich bin aber sehr blass und die Symptome sprechen auch dafür.

Ich wünsche dir einen schönen Abend und nochmals danke!!!
Herzliche Grüsse
Liana

Hallo Liana,

Deine Symptome klingen nach starkem Eisenmangel. Da hilft auch keine einmalige Infusion gegen, du brauchst über einen langen Zeitraum zusätzlich Eisen.

Kämpfe seit Anfang Mai auch damit und hatte die gleichen Symptome wie du sie beschreibst. Nehme seitdem 3mal täglich "ferro sanol duodenal" und seit 2 Wochen geht es so langsam bergauf.
Die Atemprobleme die du hast weisen zudem darauf hin, dass es bereits eine Anämie (Blutarmut) ist. Eisen ist ja für die Bildung der roten Blutkörperchen zuständig und diese für den Transport von Sauerstoff. Wenn zu wenig rote Blutkörperchen gebildet werden, wird auch nicht mehr genügend Sauerstoff transportiert. Deshalb die Atemprobleme, Abgeschlagenheit und der Schwindel.
Du solltest das dringend mit deinem Arzt besprechen und dir schnell ein Eisenpräparat besorgen!
Wünsche dir gute Besserung.
LG,
Rice

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren