Schwindelanfälle bei plötzlichen Temperaturwechsel - was kann die Ursache sein und was hilft?

Im Sommer habe ich immer das Problem, wenn ich aus meinem klimatisierten Auto raus in die Hitze gehe, ich regelmäßig für kurze Zeit einen Schwindelanfall kriege. Was kann die Ursache dafür sein und was könnte helfen? Danke für jeden Tipp dazu.

Antworten (4)

Trinken ist wirklich wichtig. Wenn man auch merkt, dass man Probleme mit der Klimaanlage vom Auto hat, sollte man diese auch zwischendurch mal abstellen, dass sich der Körper auch an die Hitze und an die hohen Temperaturen gewöhnen kann.

Hitze und Schwindelanfälle

Im Sommer bei extremer Hitze ist es ganz wichtig viel zu Trinken. Wasser ist am allerbesten. Gerade die Klimaanlagen sind gefährlich und wenn man einen niedrigen Blutdruck hat, kann es entsprechend zu kurzen Schwindelattacken kommen.

Temperaturschwankungen

Bin zwar kein Mediziner, aber mir ist das auch schon ein paar mal passiert. Allerdings nicht im Sommer, sondern gerade im Winter, wenn ich mal aus der eiskalten Luft draußen in einen sehr warmen Raum (z.B. einen Laden) gekommen bin. Da hat es mich sogar schon einmal umgehauen, weil ich für ca. 3-5 Sekunden die Besinnung verloren hatte.

Die Ursache dafür vermute ich laienhaft in einer Schwierigkeit des Körpers, mit plötzlichen Temperaturschwankungen umzugehen. Vieles im Körper muss sich ja den veränderten Gegebenheiten anpassen: die Sauerstoffkonzentration in der Atemluft ist geringer, die Wärme des Körpers wird schlechter abgeleitet, der Blutdruck müsste erhöht werden (und tut es vielleicht nicht)...

Nachdem diese Ohnmachtsanfälle schon einige Jährchen her sind und ich seitdem nichts vergleichbares mehr erlebt habe, führe ich es auf eine besondere Situation damals zurück; vielleicht war ich irgendwie geschwächt, war gerade nicht sehr sportlich oder so etwas. Heute passiert mir das eigentlich nicht mehr. Daher habe ich diesem Phänomenen auch keine allzu große Bedeutung mehr beigemessen.

Schwindelanfälle stellen jedoch generell ein Warnsignal dar, ob mit Kreislauf und Ohren alles stimmt. Im Zweifelsfall beim Internisten oder HNO-Arzt aufschlagen und durchchecken lassen...

...

Da gibts 1000 Ursachen. Hast du schon mal eine Gleichgewichtsprüfung beim HNO oder Neurologen machen lassen? Da kannst schon mal ne Menge Ursachen ausschließen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren