Schwindel seit 7 Jahren durch Halsrippe?

Hallo Zusammen,
seit 7 Jahren darf ich mich am Schwindel in unterschiedlicher Intensität erfreuen. Die Schwindelgefühle reichen vom leichten Schwankschwindel, bis zu heftigem Drehschwindel.
Zudem plagen mich Kribbelgefühle an Armen und manchmal sind auch die Beine betroffen.
Es gab keinen besonderen Auslöser für diese Geschichte. Nun habe ich den bekannten Ärztemarathon hinter mir......meist ohne Erfolg.
Die Diagnosen waren vielfältig, niedriger Blutdruck, Verspannungen, es folgten unzählige manipulative Eingriffe an BWS und HWS. Nun schickte mich mein neuer Orthophäde in den MRT zwecks Abklärung der HWS. Dabei wurde eine Halsrippe am C7 gefunden, ca 2cm lang und unschön in das Gewebe ragend.
Habe ich hier im Forum eine Leidensgenossin, evtl. mit positiv verlaufender Krankheitsgeschichte? Das Internet hält sich Halsrippen gegenüber sehr bedeckt. Ich freue mich über jede Info.
Nun folgend noch Abklärungen vom Gefäßspezialisten und Neurologen.
Liebe Grüße
Luna

Antworten (1)
Halsrippen

Hallo, habe vor 4 Wochen auch den Befund bekommen, beidseitig Halsrippen.Hab Jahrelang schon Beschwerden, Schwindel, Capaltunnelsyndrom, Kopfschmerzen, Schwächeanfälle in den Händen. Bin zur Zeit in amb. Reha, Befund habe ich aber erst nach Rehaantrag erhalten.Hab aber schon gemerkt das keiner Groß Ahnung davon hat. Selbst Physiotherapeuten können nicht viel damit anfangen.Muß auch erst noch zum Neurologen.LG Susi

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren