Plötzliche Inkontinenz?

Hallo...

Ich fang mal ganz von vorne an. Ich bin Weiblich und 18 Jahre alt.
Ich hatte lange ein Ausflussproblem, womit mir keiner helfen konnte. Bis mein neuer Frauenarzt meinte, man könne den Muttermund leicht verätzen und dem so entgegenwirken.

Ich sollte mir das überlegen. Hab bei diesem Termin eine neue Pille verschrieben bekommen, weils bei der Krankenkasse mit der alten Probleme gab und ich nicht wusste ob der Ausfluss durch diese Pille vill doch begünstigt wurde.

Eineinhalb Wochen später war dann der Termin zur Ektopie, also zum verätzen. Lief auch alles gut.

Das ist jetzt ne Woche her. Ausfluss hab ich so keinen mehr aber ein risengroßes anderes Problem. Seit der Behandlung tropft es da unten dauernd...Ich dachte erst es wäre noch ein bisschen von der Behandlung, weils vielleicht erst heilen muss...

Aber mittlerweile glaub ich das auch nichtmehr, weils in der Binde gelblich aussieht. Es passiert sogut wie immer nachdem auf der Toilette war oder lange gesessen hat. Aber auch wenn man steht kommt das ...

Ich hatte das nie, das kam ganz plötzlich. Und man kann doch nicht mit 18 spontan Inkontinenz entwickeln? Ich hatte nie Probleme mit der Blase...
Hat jemand da ne Idee.?

Antworten (1)

Es hört sich schwer nach einer Inkontinez an, die du bald behandeln lassen solltest. Dann wird's sicher bald wieder besser. Ich selbst brauche Tag und Nacht Windeln. Zu empfehlen ist Tena. Tags Tena Pants und zur Nacht Tena Slip. Ich wünsche Dir eine gut Besserung!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren