Psychose, schwere depressive Episode, posttraumatische Belastungsstörung, Schlafstörungen

Hallo,

nachdem ich nun sehr viel über meine Krankheit lesen durfte, und mich in der Diagnose auch wiederfinde, habe ich selber nun einige Fragen.

Erstmal ein wenig zu mir.

Ich wurde im Alter von 3 Jahren missbraucht, anschließend folgten Psychotherapie, Klinikaufenthalte, Ergotherapie.

Mit 11 / 12 jahren beendete ich meine Psychoterapie. Mit den Jahren nach der Therapie ging es mir Psychisch immer schlechter bis ich im Jahre 2010 erneut Psychologische Hilfe aufgesucht habe. Zusätzlich wurde ich von einer Psychiaterin medikamentös eingestellt. Derzeit nehme ich 300mg Venlafaxin ; 10mg Abilify ; 400mg Seroquel ; 200mg Amisulprid ; 120mg Pipamperon

Kurz nachdem ich mir Psychologische Unterstützung geholt habe folgte ein missglückter Selbstmordversuch mit wenigen Tagen in einer Psychiatrischen Klinik.

Nach dem Selbstmordversuch war es mir nicht mehr möglich die Schule zu besuchen, weil ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann, bin nur noch erschöpft und nur noch für wenige Dinge zu gebrauchen, . Selbst einfache Aufgaben, die in der Schule gestellt wurden, waren nicht mehr möglich.

Im allgemeinen bin ich viel alleine und in meiner Wohnung die ich vor einen halben Jahr bezogen habe. Mir fällt es unheimlich schwer unter leuten zu gehen, da ich mich dann immer so komisch fühle und vom Kopf her abwesend bin.


Ich bin sehr vergesslich. Ich hatte in der Vergangenheit mehrere Blackouts. An diesen Tagen bin ich zwar ansprechbar und auch körperlich Aktiv, aber ich weiß nie was ich an diesen Tagen gemacht habe. Neulich rief eine Nachbarin die Feuerwehr, weil es bei mir gebrannt hatte. Am nächsten Tag, dachte ich, dass ich es nur geträumt hätte, da mir in der Wohnung auch nichts auffiel. Aber dem war nicht so. Ich soll irgendwas gekocht haben was dann so gequalmt hatte, dass der gesamte Hausflur voller Rauch war.

Diese Blackouts und mein Handeln währenddessen macht mir ein wenig Sorgen.

Zudem bin ich stets antriebslos. Selbst für kleine Dinge, wie Einkaufen, Spülen oder etwas zu unternehmen fällt mir sehr schwer.

Schwere Durchschlafstörungen habe ich auch, aber meine Ärztin findet kein Medikament was mich wirklich müde macht. Wir haben schon folgendes schon ausprobiert:

Pipamperon, Seroquel, bromazepam, Dormicum, Diazepam, Oxazepam und mehr, aber nichts macht mich wirklich müde.

Wie ist es euch ergangen, welche Medikamente haben euch geholfen und was würdet ihr mir empfehlen.

Viele Grüße,

Kevin

Antworten (3)
Jaa..!

Ich leide auch einer psychose hab auch ähnliche symptome...aber diese blackouts die du beschreibst können wie schon yukon gesagt hatte eig wirklich nur von den benzos kommen!habe auch leute gesehen die auf benzos warn und da kamen auch schon totale blackouts vor

Benzos !?

Hallo,
nimmst du an den Tagen wo du diese Blackout hast evtl mehr von diesen ganzen Benzos? Ich meine das ist ja eine Menge zeug was du da aufzählst, Bromazepam, Diazepam, Oxazepam zumindest diese 3 wirken zu hoch dosiert so das du nichts mehr mitbekommst, ausserdem machen sie auch sehr vergesslich und durch die lange hwz auch lange antriebslos..
Hab selbst auch schon Benzos genommen und zuviel davon enden in etwa so wie du es beschreibst..
Ein Bier dabei und du weißt nicht mal mehr wie du heisst ^^
Die ganzen anderen Medis die du da aufzählst kenne ich garnicht.. Vielleicht mal dadrauf achten, viel mehr kann ich dir leider auch nicht helfen..

Alles gute..

Moderator
Hallo Kevin!

Ich kann dir leider nicht wirklich helfen. Mir ist nur beim Durchlesen deines Beitrags aufgefallen: Du kannst dich hervorragend ausdrücken, du kannst deine Probleme offen und ehrlich und konkret schildern, du hast eine gute Rechtschreibung, du hast schon viele negative Erfahrungen im Leben gemacht, du hast damit viel viel mehr Lebenserfahrung als die meisten anderen, deinem Bericht nach, bist du reif und intelligent. Du hast keinen Grund, dich zu Hause zu verstecken und nicht unter Leute zu gehen. Du kannst dich mit jedem zivilisiert, intelligent und gut unterhalten. Mach das! Du machst auf mich einen äußerst positiven Eindruck!

Viele Grüße
Kermit

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren