Paranoide Psychose

hallo!!!
bei dem von mir getrennt lebenden mann, und vater meiner 2 söhne, wurde eine paranoide psychose vor etwa 1, 5 jahren festgestellt. da wir uns nicht regelmässig sehen, kann ich mir kein wirkliches bild der krankheit machen. ausserdem weiss ich nicht inwiefern ich meine kinder damit konfrontieren kann. seine veränderung ist so drastisch das sie die besuche verweigern. kann mir jemand helfen, damit ich weiss womit ich es zutun habe, und was ich bezüglich meiner jungs machen kann. vielleicht gibt es auch ein passendes forum, oder jemand mit dem man sich austauschen kann. danke
katti

Antworten (2)
Positiv bleiben!

Meine Vorrednerin hat dir ein gutes Angebot gemacht, nutze Betroffenen-Gruppen um dich zu informieren und vor allem die Angst zu nehmen! Paranoide Leute sind nicht sehr umgänglich, das liegt ja im Kern der Sache, leider. Aber finde Menschen, die dir die Last der Sorge nehmen können. Das können z.B. auch Krisendienste sein, wenn du in einer größeren Stadt bist. Die können dich begleiten, zu ihm, bzw. dir Leitfäden geben, wie du deine Kinder schützen kannst. Ist ein Dienst vom Gesundheitsamt einer jeden Stadt. Habe gute Erfahrungen gemacht.

Betroffene

Hallo Du, ich kann Dir da jetzt nicht alllzuviel sagen, weil ich das im Internet so öffentlich nicht mag... wenn Du magst meld Dich auf dem "Seelenschmerz Forum Misery Madness"...
Mein Ex war auch von dieser Krankheit betroffen... es war sehr schlimm... er hat sich das Leben genommen vor einem Jahr.... Glg Seelentod

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren