Rauchen aufhören während der Schwangerschaft

Hi,

eine Freundin von mir ist seit einem Monat schwanger und freut sich total auf das Kind. Sie ist selbst eine starke Raucherin und raucht seit 3 Jahren, sie ist jetzt 20 Jahre alt. Letztes Jahr hatte sie eine OP wo ihr die Mandeln rausgenommen wurden, sie konnte das Rauchverbot nicht einhalten, nach einigen Tagen wurde sie total agressiv und musste trotz der Schmerzen unbedingt rauchen. Jetzt sagte sie zu mir das es für sie kein Problem ist wegen der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören, ich kann ihr das aber nicht glauben. Denke sie schafft das nicht alleine. Wie kann ich ihr als Freundin dabei helfen? Hat jemand Tipps für mich?

Antworten (9)
Sofort aufhören

Wenn ich mal schwanger wäre, würd eich sofort aufhören. Ich habe mir auch zum Ziel gesetzt, dass es dann für immer ist....

Rosi2 Rauchen

HALLO
Ja umbedingt aufhören zu rauchen bitte nicht rauchen wenn mann schwanger ist , ist nicht gut fürs kind, aber aus erfahrung wirt mann klug sie wirt sehen was los ist meine meinung soooooooooofort aufhören zu rauchen
Das Arme Kind he es ist dein kind
tu das dein kind nicht an, auch nicht in zimmer rauchen wenn das kind da ist
lieber drausen noch ne frage wollen sie stillen ??? dann sowie so nicht rauchen geht in die milch Denke am dein kind es kann auch behindert zur welt kommen DENKE MAL DARÜBER NACH BITTE

Hör auf...

...mit diesen peinlichen Antworten. Es ist nur eine Ausrede, wenn Schwangere sich das Rauchen schönreden. Wer mal tiefer ins Thema einsteigt, weiß, dass es am besten ist aufzuhören. Die Sache mit den Entzugserscheinungen beim Kind sind eine Mär. Es ist besser nicht zu rauchen!

Ist nicht gut

So wird zu zweit geraucht. Das Kind, das Ungeborene, muss doch nicht schon so zeitig rauchen. Meine Meinung, habe selbst schwanger etwas geraucht, hat niemandem geschadet und die Entzugserscheinungen wäre für beide Teile, das Ungeborene und mir, wesentlich drastischer, als weiter reduziert zu rauchen.

Bitte aufhören

Ich selbst bin auch Raucherin , aber als ich mit meiner Tochter schwanger war, hab ich auch aufgehört mit dem rauchen und ein Jahr durchgehalten. Meine Nachbarin war meine Hilfe, sie hat mit mir einfach radikal meine Zigaretten vernichtet und jedesmal, wenn ich wider rauchen wollte, hat sie mir gesagt, , , Du rauchst jetzt nicht" und es hat geholfen.

Ohh NEIN

Also ich ein deier stelle würde deiner freundin weiß machen das sie das lassen soll das schadet dem baby total das kind kann behindert zu welt kommen oder es gibt eine früh geburt geben.
wenn sie weiter rauchen will und wenn ihr das rauchen wichtiger ist alsdas baby dann liebt sie ihr baby nicht.
tuh mir ein gefallen und red mir ihr und red ihr das aus!!

Notration

Stimme mit Schnecke total überein - koplett aufhören stresst zu sehr aber auf eine Ration von 3 Stück pro Tag reduzieren ist verkraftbar.

Habe übrigens mein Zigarettenetui, das ich während meiner Schwangerschaft von meinem Mann geschenkt erhielt, heute noch und bin jetzt mit zehn Zigaretten pro Tag Genussraucherin geworden!

Rauchen in der SW

Helfen kannst du ihr wenig, nur sie darauf hinweisen. Immer wieder.
Klar, hat sie dann ein schlechtes Gewissen, und wird dann aber weniger rauchen, wenn sie mir dir zusammen ist.
Du musst nur immer liebevoll dabei bleiben.Denn eine Sucht zu bezwingen ist nicht einfach.
Wenn man eine SW plant ist es möglich vorher aufzuhören und die Sucht zu bezwingen. Aber wenn die SW ungeplant eintritt, dann sollte man unbedingt mit seinem Arzt über die Nikotinsucht darüber reden.
Ich habe vor meiner ersten SW ca. 30 Zigaretten am Tag geraucht, als ich schwanger wurde, hat mir meine Ärztin damals geraten nicht! aufzuhören, da ich süchtig war und der Entzug meinem Kinde nur schaden könnte. Ich reduzierte dann gleich am Anfang mithilfe eines wunderschönem Zigarettenetuis. Jeden Tag packte ich mir eine Zigarette weniger darein und schon nachkurzer Zeit blieben 5 Stück übrig. Diese teilte ich mir sehr genau ein.
Und siehe da, nach einiger Zeit waren es nur noch 3 Stück.
Diese brauchte ich als Notration.
(Mein Tip: schenke doch deiner Freundin ein schönes Etui)
Mein Baby wurde geboren und ganz ohne Suchtsymtome, und auch es blieben auch keinerlei Schäden zurück.

Alles gute.
vg Schnecke

Mama Schnecke raucht immer noch, aber hat es nie in Gegenwart ihrer Kinder getan.

Wahre Freundschaft

Leider kann ich dir keinen Tipp geben. Ich denke, es muß von ihrem innersten kommen und nur wenn sie es wirklich will, schafft sie es auch! Meine Tochter hat es bei ihren ersten Kind geschafft, aber bei den 2. leider nicht! Grund war ihr neuer Ehemann, der eine sehr falsche Einstellung hat und sehr egoistisch ist. Meine Enkeltochter ist ein passives Kettenraucher-Kind geworden, wegen ihres jetzigen Mannes. Sie hat sich ihm angepaßt und ihr Kind steht leider hinten an und kann sich nicht wehren. Ich als Oma bin verstoßen wurden, weil ich für die Rechte meiner Enkeltochter eintrete. Ja, ein Partner kann sehr viel zerstören, nicht nur Familien sondern auch Leben.
Mein einziger Rat, sei eine gute Freundin und Vorbild.

LG Pinki

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren