Scheidung per Internet

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern wo ich das gehört habe, aber angeblich sollen Scheidungen in Zukunft auch per Internet möglich sein. Das halte ich aber auf jeden Fall für ein Gerücht. Obwohl es ja vielleicht ganz gut wäre, wenn man seinem zukünftigen Ex-Partner gar nicht mehr über den Weg laufen müsste. Was haltet ihr davon?

Antworten (7)
@Neele @matte35

Das frage ich mich auch. Wie soll das funktionieren?

@Neele

Frage: Woher beziehst du die Info, dass sowas online möglich sein wird? Würde mich mal interessieren....

LG Matte

Danke Internet

Jetzt muss man sich nicht mehr mal zum Scheidungstermin treffen. Was für eine Welt. In Zukunft könnte man doch auch Geburten oder Hochzeiten online erledigen. Dann kann jeder zu Hause vor seinem PC sitzen bleiben und lästige Kommunikation wird ihm erspart.

Kinder sind wichtig!

Ich finde eine Scheidung keine lustige Idee - weder online noch real. Besonders wenn dann die Kinder unter der Trennung leiden müssen. Meistens sitzen sie ja zwischen den Stühlen. Bei einer Scheidung wird doch an erster Stelle nur an sich gedacht und zuletzt an die Kinder.

Kinder im Spiel

Naja, ich finde wenn Kinder im Spiel sind sollten die Eltern schon in der Lage sein sich an einen Tisch zu setzen und wie zwei erwachsene Menschen miteinander zu reden. Da ist ja schließlich das Wohl des Kindes die zentrale Frage oder sollte es zumindest sein. Da sollten Eltern dann schon mal über ihren eigenen Schatten springen können.

Scheidung per Internet - Geht das?

Die Scheidung per Internet unterscheidet sich im Grunde nihct von einer konventionellen Scheidung in gegenseitigem Einverständins. Der einzige Unterschied besteht darin, dass jegliche Kommunikation vor der eigentlichen Scheidung (vor Gericht, persönliches Erscheinen beider Eheleute notwendig) online abgewickelt wird. Das kann eine Menge Nerven, Kosten und auch Zeit sparen. Ein Beispiel für einen Rechtsanwalt, der sich auf die Scheidung Online spzialisiert hat, ist her Heiner H. von der Internetseite *****.

Moderator
@Neele

Hmmm... offensichtlich ist das möglich. Die Bedingungen und alles drum herum, hätte dir Google gleich erklären können, wenn du dir die Mühe gemacht hättest nach 'Scheidung Internet' zu suchen.

Ich halte gar nichts davon. Viel ehr sollte man sich endlich von der Vorstellung verabschieden die Ehe als nonplusultra der Paargemeinschaft zu sehen. Ich finde man kann auch ohne Verheiratet zu sein eine glückliche Partnerschaft führen und Kinder haben. In dem Bekanntenkreis meiner Eltern und in meinen Vereinen finde ich viele Beispiele. Dazu sollte sich auch der Staat endlich durchringen und alle Partnerschaften gleichstellen. Meiner Meinung nach gäbe es dann viel mehr glückliche Familien. Dann währe dieser Schwachsinn nicht notwendig.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren