Schmerzen in den Beinen

Hallo,
ich habe seit längerem schon diese Schmerzen, auch im ganzen Bein, in beiden. Ích kann die Schmerzen gar nicht richtig beschreiben, es ist kein Muskelkater ähnlicher Schmerz, mehr von innen heraus. Manchmal habe ich dass Gefühl es strahlt von den Knien aus und dann wieder nicht. Gestern Nacht hatte ich einen kompletten Zusammenbruch, ich hab nur geheult, wusste nicht wie ich mich legen sollte, ich hab dann auch diese Unruhe das ich ständig meine Beine bewege. Von hoch lagern bis kaltem abduschen (was kurzzeitig wirklich abhilfe schafft) hab ich schon alles versucht. Schmerzmittel helfen nicht!! Wer kann mir helfen, weiss jemand eine Therapie??? Ich bin für jeden Rat dankbar.

Antworten (100)
Schmerztherapie hat mir geholfen

Hatte mir einen Zug im Lendenwirbelbereich beim Mopedfahren geholt, der der Auslöser aber nicht die Ursache der anschließenden Schmerzen im Lendenwirbelbereich und des rechten Oberschenkel einschließlich Knie war.Nach 2 Wochen Schmerzen hatte ich die Schnasuze voll und bin zur Schmerztherapie gegangen, wo eine Sitzung 75 Euro gekostet hat, und im Nachhinein gut investiertes Geld war. Basis war eine Ganganalyse und Körperhaltung, wo man schon sehr viel erkennen kann. Daraufhin ergeben sich dann die Punkte, die man mittels Akupressur mit der richtigen Dosis drücken muss. Zusätzlich werden aufgrund der Diagnose noch gezielte Kräftigungs- und Dehnübungen ausgesucht, die man jeden Tag machen sollte. Habe da ein Programm mitbekommen, wo ich mir die wirkungsvollsten Übungen aufgeschrieben habe. So eine Art Masterplan. In der Akkutphase habe ich jeden Tag ein Vollbad genommen, um die Muskulatur einigermaßen geschmeidig zu halten. Nach den Anwendungen bin ich dann noch ca 15 Minuten spazieren gelaufen, und erst dann wieder auf mein Moped gestiegen. Daheim angekommen dann gleich die Badewanne aktiviert. Summasumarum hat mich der ganze "Spaß" ca 500 Euro gekostet, aber das war es wert. Man kann diese Vorgehensweise sicherlich nicht verasllgemeinern. Sie zeigt aber für den ein oder anderen vielleicht eine lohnende Alternative, um die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Denn wie wir alle wissen gibt es nicht die eine Methode, und dann sind die Schmerzen einfach weg. Nein man muß erstmal selbst, oder mit Hilfe eines "Experten" eine Analyse machen, um die richtige Vorgehensweise zu finden. Wie hier schon mehrmals erwähnt wurde ist die Basis die Ernährung mit ausreichender Wasserversorgung (2 Liter am Tag) ausreichende Magnesimzufuhr incl. viel Bewegung, und genug Erholungsphase beinhaltet auch den nächtlichen Schlaf.
Hierzu nur ganz kurz: die richtige Matratze und Lattenrost sind hierbei überlebenswichtig incl. gesundem Schlafklima. Hierfür gibt es im Internet genügend Infos.
Ich selbst schlafe auf einer 7 Zonen Kaltschaummatratze, und der Lattenrost ist aus Buche selbstverständlich verstellbar. Für jeden individuell einzustellen. Dies nur mal so am Rande erwähnt.
Meine Matratze mit den Maßen (140*200cm) als Beispiel sollte mindestens 300 Euro kosten mit einem Raumgewicht von minimum 45. Der Lattenrost ab ca 150 Euro ist auch eine lohnende Investition, da er locker 10 Jahre durchhält. Matratze nach 7 spätestens nach 10 Jahren bitte austauschen.
Hierfür gibt es keinen Verhandlungsspielraum. Die angegebenen Daten sind ausreichend recherchiert worden, und laßt euch nicht über den Tisch ziehen.
Ich persönlich kaufe meine nächste Matratze wiedert bei ebay, da hier kein Zwischenhändler am Start ist, und somit der Preis wesentlich günstiger ist. Die richtigen Daten sind dort sehr gut einzusehen, und deshalb auch vergleichbar.
Abschließend möchte ich noch regerlmäßiges Faszientraining mit der Rolle empfehlen. Hierzu gibt es bei you tube genügend Videos, um sich mit der Marterie vertraut zu machen.
Hoffe ich konnte dem ein oder anderen ein bißchen weiterhelfen, um seine Handicaps in den Griff zu bekommen.

Schmerzen im Bein ohne Rückenbeschwerden

Nach Besuchen bei Ortopäden, Osteopath und Neurologe heisst nun die Diagnose SCHAUFENSTERKRANKHEIT (verstopfte Arterien - PAVK).
DIES führt zu den Schmerzen.
Diese Woche geht es in die Klinik zum Gefässchirugen

Kann inzwischen jemand neues berichten?

Hallo Leidensgenossen,
ich bin inzwischen auch seit zwei Monaten betroffen. Habe Schmerzen im linken Bein, die gefühlt von der Kniekehle in die Wade und Ferse sowie in den Oberschenkel bis in die Hüfte ausstrahlen.
Sitzen ist die ungünstigste Position, genauso wie Liegen auf dem Rücken.
Nachts entspannt es sich, wenn ich dann mal zur Ruhe komme.
Meine linke Wade ist etwas straffer, als die Rechte. Aber das war sie meine ich schon immer.
Thrombose wurde ausgeschlossen, außerdem konnte der Orthopäde keine Knieverletzung feststellen.
Mir macht dieses permanente zu schaffen.
Magnesium hilft nicht, meine Physio ist wirklich super und gibt alles, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Ich glaube so langsam, ich kann meinen Kopf schon nicht mehr frei kriegen und die Schmerzen loslassen.
Geht es denn Euch inzwischen besser?
Viele Grüße

Scheinbar immer aktuell: Schmerzen in den Beinen

Hallo zusammen,
kämpfe erst seit ein paar Tagen mit unerträglichen Schmerzen in beiden Beinen - und habe jetzt schon die Nase voll! War am 5. Tag beim Arzt, der auf Rheuma tippte. Die Blutprobe wird noch untersucht. Eine Sonographie der Knie- und Fußgelenke ergab keinen Hinweis auf Rheuma. Werde weiter berichten ...

Pablito

Starke schmerzen,wie soll ich damit umgehen?

Liebe Leute,
Ich(16) habe seit 1nem Jahr auch ziemlich starke schmerzen in meinem Rechten Bein von der Hüfte bis zum Fuß heute ist es wieder so dieser schmerz ist unerträglich seit 6 Stunden habe ich nun diesen schmerz und ich kann nicht schlafen bin kurz eingeschlafen und wachte eine halbe Stunde später wieder auf. Kann mir jemand helfen?

Gefühl von geschwollenen beinen

Habe das schon lange...alles untersucht...venen, nerven etc....momentan bin ich beim chiropraktiker...bindegewebe......tut gut kommt aber immer wieder...habt ihr schon einmal den b vitamin stand geprüft. Der ergibt auch missempfindungen im bewegungsapperat. Versuche jetz noch säure basen haushalt. Bin total übersäuert......eine fute zeit wünsche ich allen

Habe das gehabt......
Hilft: Sport - springen jedn tag 30..min.-1 Stunde
Himalaja Salz...Normale salz weg schmeissen.....
Braune Zucker.....Normale weg schmeissen
Vitamin C -- 1000. Eden tag 1 Stuck....
1 Mall in Woche Badewanne: 250 Gramm Meersalz, 250 Gramm Natron-Soda....volle Bade Wanne..25 Min...Heis 37-38 Grade
Mit Schwache Herz nur 5 Minute Sitzen....

Alle schmerzen Verschwinden...

Geht doch einfach mal zum Arzt. Onlinediagnosen führen nur unnütz zu Mehrkosten!

Ein einfacher Test

Kann euch vielleicht helfen. Geht zum Arzt und lässt euren Vitamin D3 - Spiegel messen. Man muss das zwar selber zahlen, aber die ca. 20 Euro sind gut investiert. Mein Wert lag bei 9, aber erst ab 30 ist man im "grünen Bereich". Ich musste also über einen längeren Zeitraum Vitamin D3 einnehmen und meine Muskelschmerzen sind jetzt weg.

Meine Mum...

... hatte auch über 2 Jahre immer wieder starke krampfartige Schmerzen in den Beinen (Oberschenkel bis zum Gesäß und das über Stunden) - kein Arzt wusste was sie hatte und sie haben sie oft ins Krankenhaus eingewiesen und ihr Glukose-Infusionen verpasst... (was auch kurzfristig half)

Achtung - was jetzt kommt ist nicht schön, aber es ist mir wichtig das Ganze hier zu posten, um vielleicht jemand anderem damit das Leben - wie soll ich sagen - zu retten...
Die Schmerzen waren die Vorboten eines Aorta-Risses beim Herzen. Letzten Jänner hatte Sie schon extrem häufig (täglich) diese Beschwerden und dann ist es ganz schnell gegangen. Sie sagte nur sie würde die Schmerzen nicht länger ertragen und ein paar Stunden später hatte ich sie verloren.
Wie gesagt - kein Arzt hat das erkannt - aber es gibt Tests und auch operative Möglichkeiten falls die Aorta verengt sein sollte. Ich wäre froh wenn jemand diese Tests bei ihr durchgeführt hätte... Sie wäre vielleicht noch da...

An alle die die von Ärzten nicht ernst genommen werden:
Bitte bitte lasst nicht locker und verlangt Alles zu testen was möglicht ist...

Ps. sie hat haufenweise Muskelentspanner geschluckt (weil verordnet) aber die haben erst immer ab 3-5 Stk. geholfen (weil sie dann schlafen konnte)

Bein schmerzen

Hab das schon seit 7 jahre renne seit dem nach5 Ärzte und lag auch schon im Krankenhaus das einzigste was die gemacht haben ein paar Übungen hätte ich auch zu hause machen können seit 7 jahre schlaf ich nachts nur 2oder 3 stunden nimm so starke schmerz Tabletten aber hilft nicht

Beinschmerzen

Wie schon alles hier beschrieben wurde, ist es auch bei mir genau so! Ich hatte diese schmerzen auch schon als kind öfters, nur da hat man immer gesagt, dass es wachstumsschmerzen sind!nun bin ich 26 und habe haargenau die gleichen schmerzen ab u zu! Ärzte können nicht helfen!sobald man sich bewegt, wenn der schmerz etwas weniger wird, fängt es von vorne an!es schmerzt höllisch und teilweise kann ich mich nicht mehr auf den beinen halten:( bei mir hilft einfach nur wärme und wirklich sich zwingend still halten

Beinschmerzen

Ihr habt Beinschmerzen und kann euch vielleicht helfen.Als erstes solltete ihr eure Beine hoch lagern und warm halten.Wenn ihr dann in euren Medizinschtank noch Voltare oder Kyta Salbe findet im so besser schmiert das auf eure Bein und ich hoffe dann geht es euch wieder besser.Also probiert es doch aus und schreibt dann ob es geholfen hat .Also alles Gute und Liebe

Illegale Hilfe

An alle armen Seelen, habe seit ca. 15 Jahren dieselben Symptome, alle Untersuchungen hinter mir (als Simulant hingestellt werden ist nicht prickelnd!).
Magnesium, Calcium, Ernährungsumstellung und was weiss ich noch alles! Geholfen?! Fehlanzeige
Jetzt komme ich zu meiner Überschrift, habe 10 Jahre in den Niederlanden gelebt und dortige Ärzte konsultiert. War dann zwei Jahre mit allen möglichen und unmöglichen Untersuchungen und Therapien beschäftigt, ohne Besserung.
Nachdem mein Arzt wohl selber nicht mehr weiter wusste kam dieser Satz: " Ich bin mit meinem Latein am Ende, geh in den Coffieshop, hol dir nen Joint (bin Raucher) rauch ihn kurz vorm zu Bett gehen, und dann sagst mir wie es war!
Ehrlich!? Es war wie eine Erlösung (gehe hier nicht näher auf die anderen Wahrnehmungen ein), ich hatte wieder erholsamen Schlaf, morgens keinen Kater, war nicht wie gerädert (habe auch mal Schlaftabletten genommen, vergesst es die können süchtig machen) und Beschwerdefrei!
Schlussendlich kämpfe ich seit Jahren darum Cannabis legal zu erhalten (lebe wieder in Deutschland) es ist zum ko...en! Komme mir als kranker Mensch vor wie ein Krimineller, nur weil ich mir ne Medizin illegal beschaffen muss!

Ich will hier kein Statement für Cannabis abgeben, nur anzeigen was mir geholfen hat und immer noch hilft. Ich gehe einer ganz normalen Arbeit nach, sehe nicht aus wie ein Junkie, also was soll das mit der kriminalisierung!?

In diesem Sinne, alles Gute für die Leidensgenossen

Beinschmerzen

Ich habe seit 2 Jahren diese Beinschmerzen. Der Höhepunkt meiner Arztbesuche war die Aussage meiner Internistin: "Sie werden alt". Ich habe mir Basica gekauft und mich entsäuert.Hat ein bißchen geholfen. Ich hatte zu der Zeit am ganzen Körper Muskelschmerzen und habe mich einfach nur krank gefühlt. Meine Beinschmerzen sind geblieben. Es fühlt sich ständig an wie starker Muskelkater.Am schlimmsten ist es , wenn ich nach dem sitzen aufstehe.Ich bin dann total steif.Ich laufe und radel von Berufswegen sehr viel, manchmal fühlen sich meine Beine nach 5 Minuten schon an als ob ich einen Berg bestiegen hätte. Meine Tochter hatte als Kind auch lange das Problem, zu unseren Arztbesuchen sage ich jetzt mal lieber nichts. Geholfen hat uns eine chinesische Heilpraktikerin.Sie hats mit Akupunktur weggebracht. ich fange jetzt an zu sparen.Das wird wohl auch meine letzte Hoffnung sein.

Beinschmerzen nachts

Ich habe bzw. hatte diese Probleme auch, habe aber die Möglichkeit für Besseru ng gefunden.gefunden. MfG Maxi

Beinschmerzen

Das kenne ich nur zu gut. Ich habe mit Kühlung (feuchtkalte Handtücher) oder mit Eisbeutel etwas Linderung erreicht. Vor einigere Zeit war ich zu einer Vitalstoffanalyse. Durch Ernährungsumstellung und ausgezeichnete bioverfügbare Nahrungsergänzungsmittel bin ich jetzt nach ein paar Wochen fast schmerzfrei. In einem persönlichen Gespräch gebe ich Ihnen gerne meine Erfahrungen preis. Bis bald!

Schmerzen

Hallo, haben Sie mal prüfen lassen, ob Sie RLS haben? Das ist das Syndrom
Der unruhigen Beine! Dagegen hilft Tested Tabletten und/oder Kapseln. Begleitend nimmtan Phsychofarmaka welche bei Schmerzen helfen. Beior hat das ein Psychater
festgestellt und behandelt!
Gute Besserung!

@Gerd

Du hast nix verstanden

Schmerzen beim Fasten

Es ist 4:00 Uhr in der Früh und ich kann nicht schlafen, da ich fürchterliche Schmerzen in den Waden habe. Es fing gestern mit Schmerzen in den Oberschenkeln an, habe ein Basenbad und Magnesium genommen. Danach wurde es kurzfristig besser. Ich faste seit 3 Tagen. Können diese Schmerzen tatsächlich vom Fasten kommen? Bin ratlos und mache mir Sorgen.

Dr. House - Dr. Jürgen Schäfer

Hallo Ihr Lieben,
ich habe diesen Beitrag zufällig gefunden, weil ich auf der Suche bin nach Hinweisen zu meinen Wadenschmerzen (auf der Innenseite meines linken Beines). Leider konnte ich hier keine Antwort finden, daher möchte ich euch etwas mitteilen, vielleicht hilft es jemandem. Es gibt seit November 2013 ein Institut in Marburg für unerkannte Krankheiten. Die Ärzte dort beschäftigen sich mit unerkannten Krankheiten, der Leiter des Instituts heißt Jürgen Schäfer, er arbeitet an der Uniklinik in Marburg und wurde bereits einige Male ausgezeichnet als bester Arzt. Er wird auch der deutsche Dr. House genannt. Man kann ihm seine Befunde und eine Beschreibung der Symptome per Post zuschicken, er schaut sich dann die Fälle an!
Alles Liebe an alle Leidenden und viel Gesundheit!

Furchtbares Durcheinander hier :)

Ich habe heute auch zum erstenmal beidseitig Beinschmerzen und bin deshalb auf diese Thread gestoßen. Scheint mehreren Leuten so zu gehen. Tipps waren ja leider keine hier zu finden. Aber erschreckender weise tonnen von Eso- und Alternativmedizinischem Blödsinn. Der einzig vernünftige Tipp war vermutlich das Magnesium. Da werde ich mir morgen Tabletten kaufen. Der komplette Rest mit "warmen Ölen", tibetanischen Arzneien, Dorn Therapie und sonstigen MamboJambo ... Leute wir haben 2000 Jahre Medizinische Entwicklung hinter uns um da anzukommen wo wir aktuell sind. Wenns der Arzt nicht lösen kann dann kann es ein Wunderheiler mit irgend einem selbstausgedachten Schwachsinn ganz sicher nicht. Wenn es der Arzt nicht heilt, dann geht man zum nächsten Arzt und schaut ob ders rauskriegt, und nicht zum Eso Dorftrottel um sich die Meridiane auspendeln zu lassen.

Ich habe auch hin und wieder Schmerzen in den Beinen und habe festgestellt, daß mir die Einnahme von Magnesium geholfen hat. Die Verspannungen haben nachgelassen, waren aber manchmal am nächsten Abend wieder da und manchmal wiederum auch wochenlang nicht vorhanden.

Beinschmerz

Das hört sich an wie RLS auch unter unruhige beine bekannt sofort zum neurologen ich habe diese krankheit selber und laut deiner beschreibung solltest du schnell einen neurologen aufsuchen

Habe eine (gute) Lösung

Also ich kenne das und ich habe was in einem buch gelesen, doch ich habe es noch nicht ausprobiert. und zwar drücken Sie mit dem Zeigefinger fest gegen das Schienbein. auf beiden beinen , auch wenn nur das eine schmerzt.dann pressen Sie den Daumen in die Mitte der Fußsohle. abschließend reiben Sie mit Daumen und Zeigefinger die ferse fest und drücken die Daumenkuppe an die Innenseite des Beines, eine handbreit über den knöchel.
Außerdem: erholen und sich ausruhen, sollte es vom Sport kommen müssen Sie das Bein belasten

Hallo

Ich habe diese oder so ähnliche schmerzen auch seit einer Weile und habe gelesen dass die ein Vorzeichen für einen Herzinfarkt sein könnten. Ich habe schreckliche Angst :(( ich hab auch schon mit Freunden darüber geredet. Sie meinen es ist nicht so schlimm.... trotzdem Angst.. es tut mir leid ;-) :((

Becker

Ich hatte an beiden Beinen Schmerzen von oben bis unten. Ganz besonders schlimm wurden sie, wenn ich mich hinlegte. Es steigerte sich von Tag zu Tag.
Dann sah ich im Internet nach. Da ich blutdrucksenkende Mittel einnehmen muss, die den Körper auch stark entwässern, werden viele Mineralien ausgeschwemmt. Ich wurde durch das Internet darauf aufmerksam gemacht.
So kaufte ich mir Magnesium. Innerhalb weniger Tage waren die Schmerzen verschwunden. Ich wollte dies so weitergeben, da ich hoffe auch anderen Menschen mit gleichen Problemen helfen zu können.

Hallo, ich habe Ihre Beitrag über Beinschmerzen gelesen, möchte fragen ob Sie jetzt mitlerweile wissen was es ist und was hilft Ihnen. Ich habe genau solche Schmerzen, kann kaum aushalten.
mein email: christi777@web.de
Danke im voraus

Obst

Ich hab auch seit mehreren Jahren schmerzen in den Waden, im Schienbein usw. Es ist ein Brennen im Inneren wie eine Entzündung. Nach sportlicher Betätigung, tanzen bei mir :) war es schlimmer. Dehnübungen/kaltes abduschen der Beine hilft nur sehr kurz.
Hab mehrere Wochen mehrmal Täglich Magnesium gemampft - keinerlei Auswirkung (bei mir).
Seit ein paar Wochen esse ich øfters Obst. min 2 Äpfel oder Birnen täglich und trinke fast täglich eine Tasse Brennesseltee.
Obst und Brennesseltee soll ja gut gegen Übersäuerung der Muskulatur sein.
Also, seit ein paar Wochen hab ich so gut wie keine Beschwerden mehr, auch nach dem Tanzen nicht mehr.
Probierts mal aus! Mehr Obst ist auf jeden Fall immer sehr gesund!

Chronisches Hyperventilieren

Habe auch das volle Programm durchgemacht. Kribbeln und Schmerzen in den Beinen, kann manchmal kaum noch auftreten. Hausarzt auf den Kopf gestellt, Neurologe, MRT von Kopf und Nacken, Nervenwasserentnahme, Schilddrüsenuntersuchung...Magnesium und Calzium brachten auch keine Hilfe. Nach einem halben Jahr wurde ich fast zum Hypochonder, hatte Angst vor jeder Krankheit die das auslösen konnte! Da alles ohne Befund war sagt der Arzt schließlich dann ist es psychosomatisch.
Mir wurde Blut aus Ohrläppchen entnommen für eine Blutgasanalyse und stellte dort fest das mein CO2-Wert viel zu niedrig ist. Ich würde chronisch hyperventilieren und falsch atmen ohne es zu merken was diese Schmerzen und das Kribbeln auch auslösen könnte. Ich achte jetzt täglich auf die Zwerchfellatmung in der Hoffnung dass es besser wird. Bewegungsmangel ist auch nicht förderlich.
Zeitgleich habe ich vor einem Monat ziemlich Zahnschmerzen bekommen. Es wurde eine Wurzelbehandlung am Backenzahn durchgeführt. Schmerzen weiterhin, nochmal geröngt, der Backenzahn daneben auch entzündet. Muss jetzt erst mal Antibiotika nehmen. Komisch war als die Zahnschmerzen kamen wurden auch die Beinschmerzen schlimmer und ich überlege ob es nicht doch mit den Zähnen zusammenhängen könnte... Wenn Penicillin nicht hilft lass ich mir die vielleicht ziehen, vielleicht bin ich ja dann erlöst?? *träum*

Hallo,

hatte ca. 2 jahre dieselben schmerzen, habe es manchmal kaum noch ausgehalten, vor allem nachts. Habe viel probiert z.b neurologen aufgesucht, mrt und venencheck, ohne gravierenden befund, bin nun nach langem hin und her bei einem chiropraktiker gelandet, der auch noch heilpraktiker ist und habe dort hilfe gefunden (muss allerdings erwähnen, dass ich vom neurologen *Citalopram 20 mg verordnet bekommen haben ), vielleicht hilft alles zusammen und ich bin heute...toi, toi, toi fast schmerzfrei und hoffe es auch weiterhin zu bleiben

man darf nur nicht aufgeben und immer wieder neue wege suchen. wünschen allen betroffenen, dass sie die richtige behandlunfweise finden

lg

Nur noch Schmerzen

Liebe Leidgeprüfte,
bin heute auch einmal auf dieser Seite, da ich mir auch nicht zu helfen weiß,
diese ständigen Schmerzen, kaum kann ich nachts zur Notdurft gehen, aber nachdem ich bei den ganzen Leiden gemerkt habe, dass Arzte keinen Rat wissen (traurig) gehe ich auch von einer Übersäuerung aus. d.h. kein Alkohol, nichts Süßes, kein Weißmehl und hilf Dir selbst sonst hilft dir keiner.,

jetzt muß ich es nur noch schaffen zu fasten!!!

machsgut

Heftige Beinkrämpfe in der Nacht

Mir erging es letzte Nacht genauso, habe gedacht, mich hackt es, aber so gewaltig, bin bald kaputt gegangen an den Schmerzen. Die Schmerzen gingen bis hoch in die Hüfte, dann in den Knien, im Unterschenkelbereich, kann dennoch nicht wirklich beschreiben, wie sich die Schmerzen anfühlten, wie Krämpfe, sage ich mal so.

Biene Maja

Selbe Symptome, selbe Schmerzen - ein mögliches Heilmittel?

Hey Leute,
ich habe diese Schmerzen jetzt auch schon seit Jahren, hat im Kindesalter angefangen meistens abends, mit allem drum und dran- weinen, weinen, weinen und... ich weiß ja auch nicht viel darüber, aber bei mir hat es geholfen: ich habe immer ein Wärmekissen unter die Beine gelegt bekommen. Oder meine Großmutter (selbst ernannte Doktorin ;D) hat mir die Beine mit Alkohol eingerieben, bis es sie richtig warm wurden hat, dann dicke Strümpfe an und ins Bett.
Also ich vermute schon seit langem, dass meine Schmerzen vom vielen Laufen/Gehen kommen.. Besondere Überanstrengung, Beugen und solche Sachen- besonders nach der Arbeit mit nicht den richtigen Schuhe..

Magnesiummangel

Es gibt ja die verschiedensten Krankheiten, von nicht reparabel bis, und das am häufigsten, vom Arzt nicht vermutet. Bei mir hat "einfach" auch Magnesium geholfen, Brausetabletten. Manchmal kann´s auch einfach gehen.

Schöne Grüße an alle Leidenden und probiert´s doch einfach mal aus.

übersäuerung

Hallo !
Ich hab gestern schon mal reingeschrieben und gestern Abend sofort ein Base-Bad gegen Übersäuerung genohmen. Hat sich total gebessert, die Schmerzen sind nur noch ganz wenig und ich hab geschlafen wie im Himmel.
LG Simone

übersäuert

Hallo !
Ich habe auch seit langer Zeit Schmerzen in den Beinen und war auch schon beim Arzt. Gefunden hat er nichts und irgentwie fühle ich mich alleingelassen.
Jetzt bin ich auf dieses Forum gestoßen und hab was wegen Übersäuerung gelesen. Daran hab ich noch gar nicht gedacht und habe vor geraumer Zeit auch schon mal darunter gelitten und hab das mit einem Base-Bad versucht in Griff bekommen. Damals hat es gut funktioniert und werde es sofort wieder ausprobieren.

^Schmerzen im rechten Bein

Hallöchen,

also reihe ich mich auch mal ein, Seit ca. 3 Jahren immer mal wieder Schmerzen im rechten Bein wechselnder Lokalisation. Seit einem Jahr so schlimm, das ich nun schon jeden Arzt besucht habe:-)
Angiologe - Keine tiefe Venentrombhose
Orthopäde - keine sichtbaren Veränderungen, mal wieder ne Packung IBO abgestaubt, hilft aber nicht!!!
Hausarzt - nach vorn gekipptes Becken, zum MRT geschickt
MRT- kein schlimmer Befund zwei Wirbel ganz leicht "beschädigt" soll wohl nicht die Ursache sein.
Und nun??? Es fühlt sich an wie Krämpfe sind aber nicht so stark, es zeiht es spannt, bei stäniger Bewegung alles prima, so bald ich abends zur Ruhe komme also liegen oder sitzen geht gar nix mehr, ich komme also auch nicht mehr in den Schlaf:-( so sehe ich nun auch schon aus:-(Man könnte denken es kommt vom Knie aber das strahlt sicher bloß.:-(
Die Beine sind nicht geschwollen nicht heiß und haben auch keine Krampfadern.
Okay ich rauche aber ich arbeite in einem großen Gartencenter und bewege mich also min. 10 Stunden am Tag und erst dann gehts ans sitzen:-)
Hab mir jetzt bei Kaufland mal ein Muskel und Gelenkgel gekauft, eigentlich prima aber es hält den Schmerz nur für einige Stunden weg und es kribbelt und wärmt das Bein dermaßen das es nur geht wenn man weiß man hat nix weiter vor:-)
Tja nun meine Frage habt ihr einen Tipp den der studierte Mediziner meines Vertraunes nicht hatte oder hat jemand einen Arzt gefunden der so was ernst nimmt??? Ich glaub nämlich die denken ich spinne und nur vom IBO futtern werde ich sicher auch nicht wieder fit.
Daher immer her damit mit guten Ratschägen, außer Beine hochlagern, Bandage tragen oder Kalt/Warm duschen oder schwimmen gehen oder zur Physiotherapie, dort bin ich Stammgast:-) all das mache ich nämlich schon regelmäßig und es hilft nix, auch Pferdebalsam ist nicht der Hit was ganz gut geht ist Murmeltiersalbe aus Österreich aber nur das Original das hilft echt vor allem zu einschlafen, aber das ist keine Dauerlösung das Zeug kostet 14, 99 und bekämpft ja nur die Schmerzen und nicht die Ursache:-)
Ja wäre über Hilfe sehr dankbar, gebe aber auch gerne Tipps zumn Thema Bein, hab ja schon ne Menge erlebt:-)
LG

Schmerzen in den Beinen

Zuerst würde ich ein Magnesium Präparat nehmen. Hilft dies nicht, so können
auch die im Ruhestand muskelkaterähnllichen Beinschmerzen, die sich bis in
Füße und Fußsohlen erstrecken können(mit evtl gleichzeitigen Schmerzen in den
Armen und am Handgelenk)durch einen eingeklemmten Ischiasnerv verursacht werden. Es heißt nicht, dass du dann Schmerzen im Ischiasbereich haben musst.
Vielmehr können die Schmerzen durch eine Kieferfehlstellung(knacken im Kiefer
oder im Hinterkopf)entstanden sein, die in Zusammenhang mit dem Ischiasnerv stehen.
Als empfehlenswerte Lektüre für alle Krankheitsilder verweise ich hier auf das Buch von Louise Hay: Gesundheit für Körper und Seele, in dem die "richtigen Glaubenssätze zur Heilung" aufgeführt sind.

Beinschmerzen

Ich kann auch nur jedem empfehlen einen Heilpraktiker aufzusuchen, die Allgemein- und Fachärzte haben bei mir schon so viel kaputt gemacht, was alles nicht hätte sein müssen.

5 Jahre lang bin ich zu Ärzten gelaufen, keiner konnte mir helfen....dann war ich bei dem Heilpraktiker, nach 30min wußte er was es ist.

Die Schmerzen in den Beinen kommen sehr wahrscheinlich durch eine Übersäuerung des Körpers, das Problem habe ich auch gerade und leite es mit Harnsäuretropfen aus.

Vitamin D Mangel

Hallo Ihr Lieben,
ich habe ca 30 Seiten im Internet durchsucht und bin in nur einem Fall fündig geworden. Die Oberschenkelschmerzen könnten akuter Vitamin D Mangel sein. Es war wohl mehrfach erfolgreich den Schmerz durch Tabletten zu eliminieren. Ich bin weder Arzt noch Experte sondern auch nur Betroffener. Vielleicht hilfts dem einen oder anderen. Ich werde es ausprobieren.

Pilze

Informiert euch über Schimmelpilze oder Candida, sie können für ständige Muskelschmerzen verantwortlich sein.

Kenn ich

Ja das kenn ich es ist furchtbar der Schmerz beim liegen man weis nicht wie man sich legen soll weil der Schmerz bei jeder bewegung furchbar ist
wenn sie was wissen sollten ich bin für alles offen
sonst kauf ich mir ein Kabsel

Auch

Da kann ich ein lied von singen ich weiß nicht ein noch aus

Schmerzen in den Waden

Hallo,
ich (27) habe auch seit drei Jahren Schmerzen in den Waden und das sobald ich aufstehe. Kompressionsstrumpfhosen helfen den Schmerz zu unterdücken. Jedoch ist das auch nicht immer der Fall. Ich war schon bei etlichen Ärzten aber die haben nichts gefunden und haben sich aber auch keine Mühe gegeben weiter nachzuforschen.
Die Schmerzen waren im Sommer besser. Zinkleimverbände und Wobenzym haben auch mal geholfen aber zur Zeit geht es nur mit Kompressionsstrümpfen und wenn es ganz schlimm ist mit Novalgin als Schmerzmittel. Es macht einen fertig von den Ärzten nicht ernst genommen zu werden und keine Hilfe zu bekommen. Die Schmerzen und ihr Auftreten sind auch so diffus, dass man nicht weiss, was man machen kann.....

Muskelverhärtungen

Habt ihr schonmal daran gedacht?...hatte auch wochenlang schmerzen in den beinen bis durch zufall die muskelverhärtungen entdeckt wurden die von der wirbelsäule ausgestraht sind.....gute besserung an alle :-)

Schmerzen im Bein.

Hallo,
nachdem ich 2 Nächte so unruhige und schmerzende Beine hatte, hat meine Frau den Notarzt angerufen. Ein Krankenwagen kam gleich hinterher. Man brachte mich in die Klinik Hohe Warte in Bayreuth.
Dort stellte man Restless-Legs-Syndrom fest und stellte mich auf Tabletten Levodopa/Benserazid-CT 100/25mg ein.
Diese Tabletten haben geholfen. Ich habe zwar immer noch Probleme mit den Beinen, ist aber i.M. ertragbar. Eine weitere Untersuchung steht bei einem Neurologen bevor (16. Dez ). Ich hoffe, man kann die Ursache feststellen, unfallbedingt bin ich eh schon ein Schmerzpatient und nehme seit 9 Jahren Morphium 30 - 30, jetzt 20 - 30.

Es ist sauwichtig, sofort zum Arzt zu gehen und sich zu einem Spezialisten überweisen zu lassen.

Franzbrandwein, Wärme und Magnesium

Hallo,

ich habe auch ganz oft genau die selben Schmerzen am Bein, meistens an der Wade bis hin zum Fuß oder auch bis zum Oberschenkel. Der Arzt konnte mir auch nie sagen was ich hatte. Das einzige was bei mir hilft ist eine sanfte Massage mit Franzbrandwein und danach ein Wärmekissen über die Nacht. Falls die Schmerzen länger anhalten, einfach täglich Magnesium nehmen. Das hift auch.

Beinschmerzen

Hallo,
vielleicht habe ich für einige einen Hinweis!!
ich habe seit längerer Zeit auch Schmerzen im ganzen Bein. Ich kann ohne Schmerzen stehen, gehen. Beim sitzen, autofahren
und aber hauptsächlich in der Nacht habe ich starke Schmerzen, dass ich nicht schlaffen kann und mehrmals aufstehen muss.
Die Schmerzen kommen aus der Hüfte und ziehen sich bis ins Fuß rein. Auch in der Leiste tut es weh. Jedes mal sind die Schmerzen anders – mal vorne, mal hinten und manchmal habe ich dass Gefühl als tut mein Knochen weh.
Unruhe in dem Bein und ständige Beinbewegen begleitet mich die ganze Nacht. Schmerzmittel helfen nicht!
Beim strecken merke ich kurze Erleichterung.
Ich war beim Arzt – Röntgen und CT. Beim CT ist eine Verschiebung zwischen 3-4 und 4-5 Wirbel diagnostiziert.
Ich habe aber gar keine Rückenschmerzen! Habe vom Arzt Krankengymnastik verschrieben bekommen.
Selbstverständlich habe ich in Internet rechachiert und bin davon überzeugt, dass ich mit Ischias zu tun habe.
Und jetzt kommt’s:
Endlich habe ich mein 1 Termin bei der Krankengymnastin wahrgenommen, ihr alle Anzeichen geschildert. Die hatte mich angeschaut und ich sollte meine Hose ausziehen und mich auf die Liege auf den Rücken legen. Dann hatte Sie angefangen meinen Bauch zu massieren. Ich habe die Welt nicht verstanden und doch hat es hin und da ein wenig wehgetan. Dann
hatte Sie mir eine Spritze verpasst und mein rechtes Bein massiert (wohlgemerkt die Schmerzen waren links).
Zu meiner Überraschung hat sie mir gesagt, dass ich verstopfte Lymphen habe. Wenn ich in der Nacht die Schmerzen habe, soll ich mit dem Bein in Luft „Fahrrad fahren“ und dabei auch den Fuß mal nach vorne und nach hinten strecken).
Heute 3 Tage später kann ich durchschlafen und die Schmerzen sind minimal. Heute bekomme ich die nächste Spritze und bekomme Rezept für Medikamente für die Lymphe.

Gute Besserung an alle!
Jana

Schmerzen in den Beinen

Probiert mal Padma 28 in Deutschland Padma basic. Es heisst Padma hilft immer. Mir hat es jedenfalls geholfen nachdem ich 4 Wochen lang dachte ich werde wahnsinnig. Es gibt eine Menge Information darüber im Internet und vielleicht findet sich auch noch die Fliege-Sendung darüber.
Ich wünsche Euch alles Gute

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren