Schutz gegen die Pollen bei Heuschnupfen

Gerade ist der eine Pollen weg, dann kommt der nächste. Mein Heuschnupfen macht mich einfach rasend! Wie kann ich mich nur am besten gegen diese Pollen schützen?
Bitte ein paar Tips!

Antworten (6)

Hallo!
So richtig schützen kannst du dich vor den Pollen leider nicht. Aber es gibt immer wieder neue Erkenntnisse darüber, und die Medikamente auch immer besser. Hier ist ein Artikel der dir vielleicht weiterhilft: http://www.medvergleich.de/Artikel/Schnelle-Hilfe-bei-Pollenallergie-Praeparate-im-Fokus.html Es geht um neue Antihistaminika der "zweiten Generation" sozusagen, und darum, was denn nun wirklich hilft :)

Pollenallergie weg durch Diät

Hallo
Habe seit Jahren Pollenallergie und von Jahr zu Jahr kommt eine dazu
Sämtliche Gräser Bäume Kräuter und Kreuzallergien!
Hab letztes Jahr eine Entschlackungsdiät probiert und wollte damit eigentlich meine unreine Haut etwas verbessern. Hab auf Zucker und sämtliche Mehlprodukte Weizen Roggen usw bis auf Dinkel und Fleisch verzichtet
3 Woche lang - war echt hart!
Meine Haut wurde besser und meine Allergie gegen Gräser ist fast verschwunden!
Hab sie heuer vor der Pollensaison wieder gemacht und dachte zuerst dass sie nicht hilft weil ich gegen die Bäume weiterhin allergisch war aber als dann die Gräser zu blühen begonnen haben war alles weg!

Ich hab gehört man keine eine Spritze bekommen, einmal im halben Jahr, und dann ist es ganz weg. Stimmt das? Ist das vielleicht diese Hypersensibilisierung, die ihr meint?

AylinWe

Ich habe auch Pollenallergie.
Ein Anti-Pollen Spray hilft schon recht viel. Ich werde auch bald eine Hyposensibilisierung machen.
Im Moment nehme ich lindernde Medikamente (Augentropfen etc.). Ohne geht es nicht!
Es gibt viele "Haushalts-Tipps", die man anwenden kann, um die Symptome zu vermindern.
Hier ist ein recht guter Blogartikel, in dem ein paar Methoden aufgelistet sind:
https://www.luftreiniger.tips/blog/pollenallergie-die-herausforderung-der-pollensaison-meistern/
Ich hoffe ich konnte Dir helfen! :)

Stimmt, eine sogenannte Hyposensibilisierung ist gut und hilft in der Regel. Wenn man merkt, dass man eine Pollenallergie entwickelt hat, sollte man wirklich zum Arzt gehen. Es gibt auch als hilfsmittel Sprays, die man anwenden kann.

Wer unter Heuschnupfen leidet hat es sicher nicht leicht. Aber es gibt ja auch die Möglichkeit einer Vorbeugung, die sogenannte Hyposensibilisierung. Diese sollte jährlich spätestens im Februar begonnen werden.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren