Schwanger mit 42 Jahren - was sollte man besonders beachten?

Meine beste Freundin hat es doch noch geschafft - sie ist schwanger geworden mit 42 Jahren? Sie hat gesundheitlich bisher keine Probleme gehabt. Trotzdem besteht in diesem Alter ein gewisses Risiko. Was sollte sie diesbezüglich besonders während der Schwangerschaft beachten? Wer hat Erfahrungen damit gesammelt und könnte uns Tipps geben? Danke vielmals. Gruß, Buchi

Antworten (3)
Mongoloides Kind

Mein Mann und ich waren noch gar nicht so alt, als ich schwanger wurde und ein mongoloides Kind zur Welt gebracht habe. Zum Glück hat die Ärztin damals übersehen, dass unser Baby das Down-Syndrom hat. Ich mag mir gar nicht vorstellen, dass wir womöglich die Entscheidung für einen Abbruch getroffen hätten.

42 ist doch heutzutage kein Alter mehr! Viele Frauen bekommen da noch Kinder! Man wird sicher ein bisschen häufiger untersucht, wenn man eine "alte Erstgebärende" ist, aber ansonsten ist das nicht anders, als wenn du mit 30 das erste Kind bekommst.

Ich freue mich für deine Freundin! Ich selbst bin auch erst mit Ende Dreißig schwanger geworden. Vorher war irgendwie nie Zeit dazu. Ich habe zwar eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen (war alles in Ordnung zum Glück), aber ich glaube nicht, dass ich mich gegen das Kind entschieden hätte, wenn sich herausgestellt hätte, dass es das Down-Syndrom hat.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren