Schwanger und Eisenmangel

Liebe Community
Bin nun in der 7. Ssw und meine Ärztin sagte mir ich habe Eisenmangel. Ist das der Grund für meine Müdigkeit und den Haarausfall? Nun soll ich Eisentabletten nehmen, man liest ja ständig, dass die Nebenwirkungen mit sich bringen. Klar ich möchte den Mangel schnell beheben aber gibt es noch andere Möglichkeiten? Danke für eure Tipps

Antworten (4)

Kleiner Tip:

Auch Infusionen mit Eisen können Nebenwirkungen haben.

Hallo Tini,
Müdigkeit und Haarausfall sind tatsächlich typische Beschwerden eines Eisenmangels. Während meiner Schwangerschaft war ich auch ständig müde/ schlapp und unmotiviert. Zusätzlich ebenfalls Haarausfall und blasse Haut. Hatte schon Angst, dass ich die ganze Schwangerschaft damit leben muss aber das kam alles vom Eisenmangel... Wollte die Tabletten auch nicht nehmen, weil ich allgemein kein Fan von Tabletten schlucken bin und auf die Nebenwirkungen lieber verzichtete. Mir wurde dann eine Eiseninfusion als Alternative empfohlen. Hier bekommt man das benötigte Eisen direkt über eine Infusion in den Körper. Bei mir hat eine einzige Anwendung genügt und meine Werte waren wieder im Normalbereich. Nebenwirkungen hatte ich keine! Die Beschwerden waren danach wie verschwunden, konnte die restliche Schwangerschaft dann auch viel mehr genießen nachdem ich endlich wieder fitter war. Am besten du fragst mal deine Ärztin ob so eine Eiseninfusion auch eine Möglichkeit für dich wäre. Hoffe ich konnte helfen & Liebe Grüße

Ja natürlich ich würde sowieso alles mit meiner Ärztin absprechen! Ich will die Präparate eigentlich gar nicht testen, weil ich allgemein immer Probleme mit meinem Magen habe, daher wollte ich mich mal um Alternativen erkundigen.
Danke für deine Hilfe

Hallo Tini,

Deine Symptome können tatsächlich vom Eisenmangel kommen.

Hast du dein Eisenpräparat überhaupt schon mal genommen? Eisenpräparate können Nebenwirkungen haben das müssen sie aber nicht. Ich z.B. vertrage sie ohne Probleme. Teste doch dein Präparat erstmal und wenn doch was ist solltest du wieder zum Arzt gehen und das besprechen. Dein Arzt kann dann mit dir nach Alternativen schauen. Auf eigene Faust würde ich, an deiner Stelle nichts austesten. Gerade in deinem Fall solltest du, deinem Kind zu liebe, alles mit dem Arzt besprechen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren