Schwangerschaftsdiabetes und Ernährungsberatung - wer übernimmt die Kosten?

Kommt die Krankenkasse für die Ernährungsberatung auf, wenn man an Schwangerschaftsdiabetes leidet?
Kann man den Kostenvoranschlag, den man vom Diabetologen bekommt bei der Kasse einreichen, oder übernehmen die Krankenkassen die hohen Beträge der Beratungen nicht mehr?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Lg Pen

Antworten (2)
Unterschiedlich geregelt

Ich würde meine Kasse einfach anfragen, wie es mit der Kostenübernahme aussieht. Ich denke nämlich nicht, dass generell alle Krankenkassen es ablehnen, eine Ernährungsberatung bei Schwangerschaftsdiabetes zu bezahlen.

Hallo penelope45,

eine Schwangerschaftsdiabetes ist nach der Geburt wieder vorbei. Das ist also keine große Sache. Die Krankenkassen übernehmen deshalb meines Wisssens auch nicht die Kosten für eine extra Ernährungsberatung.
Frag mal den Frauenarzt, worauf du achten sollst.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren