Sehr grosse Probleme mit Gesundheit

Hallo!

Grosse Probleme, welche das normale Leben stark beinflussen:

Bürojob mit viel Stress, aber auch während 3 wöchiger Pause keine grosse Besserung

Gem. Hausarzt sei alles okay - es liege an der Arbeit, Bluttest in Ordnung inkl. Schilddrüsen, Blutdruck usw. auch
Gem. Zahnarzt auch okay
Gem. Augenarzt - brauche ich ggf. eine Brille, Hornhautverkümmung
Gem. Masseur: massive Verspannungen, am Hinterkopf etwas entzündet?

Symptome, Infos:
- Kopfschmerzen - Druck seitlich links, Druck Hinterkopf
- Bei Essen im Restaurant, auswärts: Kribbeln in Nase/Finger (selten)
- Schwindel
- Magenprobleme (Durchfall, OMNi-BiOTiC einige Tage eingenommen - besser danach)
- Schwarz vor den Augen bei Aufstehen (meine Schwester hat dies jedoch auch)
- Innere Unruhe
- Konzentration verschlechtert
- Müdigkeit, Erschöpft
- Beim Sport (bspw. Gewichtstraining - 1 Übung geht, danach nicht mehr)
- Gefühl von Danebensein, nicht alles geniessen zu können, neben den eigenen Beinen stehen, alles wie im Film sehen
- Mache mir allgemein viel Gedanken
- Schmerzen im linken Arm, komisches Gefühl, auch andere Körperteile
- Beine zittern/komisches Gefühl, nicht mehr häufig

Würde nun einen Termin beim Psychiater/Neurologen abmachen, gute Idee?

Vielen Dank für alle Antworten! :-)

Antworten (2)

Hallo Jonbar,
Deine Schilderungen kenne ich nur zu gut, hatte beinahe 40 Jahre damit zu tun.
Schlussendlich war es bei mir eine Laktoseintoleranz, durch welche mein Hirn kein oder kaum Serotonin bekam.
Serotonin wird aus der essenziellen Aminosäure Tryptophan gebildet und dieses Tryptophan bindet sich an die unverwertbare Laktose.
Das war zumindest der Grund für die Kopfgeschichte.
Die körperlichen Beschwerden wurden ebenfalls durch das fehlende Tryptophan, sowie die Prozesse die bei der Nichtverwertbarkeit von Laktose entstehen, ausgelöst.

Mein Tipp ist daher--> Einfach mal keine Milch.

Aber wirklich nichts also auch keine Produkte die Milchzucker enthalten.
Es ist nicht notwendig diesen Test über einen längeren Zeitraum durchzuführen, in der Regel reichen schon 24 Stunden um eine deutliche Verbesserung wahrzunehmen, und ca. 48 bis zur vollständigen Genesung.
Natürlich nur wenn es das auch wirklich ist ;)
Aber wenn es das ist, sind ein paar Tage Verzicht ein Preis den man nur zu gerne bezahlt, das kannst Du mir glauben.

Ich wünsche Dir nur das Beste und würde mich freuen noch einmal von Dir zu hören wie es gelaufen ist.

Gruß Timo

Das wäre wohl angebracht.

Zudem neigen viele Menschen dazu sich in "auffällige" Symptome reinzusteigern und sie dadurch unbewusst zu verschlimmern. Man kann sich selbst auch krank denken und auch viel Stress und Druck im Alltag kann krank machen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren