Krank ohne Befund

Hallo liebe Mitmenschen,
gern würde ich Eure Einschätzung hören.
Ich fühle mich absolut freudlos, von mir selbst entfremdet und spüre an der Hirnhaut komische Reize.
Zurzeit nehme ich zwei Antidepressiva, die aber ebenso wenig wirken wie andere davor. Das Neuroleptikum Risperidon hat mich etwas strukturierter gemacht, mehr aber auch nicht. Meine Psychiaterin hatte eine Depression angenommen. Doch nun steckt die Behandlung in einer Sackgasse.
Versteht ihr, woran das liegen kann oder wisst etwas, das ich noch versuchen kann?

Antworten (1)
Puschel_66

Hallo Hannes,

zuerst einmal: Ursachenforschung bekommen die Ärzte nicht bezahlt. Sorry, dass ich das jetzt so sage!!!

Ein Antidepressivum ist auf Dauer keine Lösung!!! Da musst Du Dich selbst aufraffen und aktiv werden.

Wie ist Dein Leben gestaltet? Verschaffe Dir Freude, lege Dir ein neues Hobby an und erkenne, dass Du die Ursache (selbst) finden musst!

Ein ähnliches Problem hatte ich bei meiner Trennung und den dabei aufkommenden absurden Gedanken, dass ich somit meine Tochter verlieren würde ... Der Horror pur!

Ich setzte das Antidepressivum nach 4 Wochen ab, trank weniger und ging jeden 2. Tag schwimmen. Ich hatte einige Dates, auch wenn sie Sch**** waren, und fing wieder an zu leben.

Das funktionierte!

Drücke Dir die Daumen!
LG

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren