Selbstständigkeit als Arbeitsloser

Leider bin ich auch Opfer von einer Firmeninsovenz geworden und mittlerweile "Hartz 4"-Empfänger. Jetzt habe ich durch einen Freund die Möglichkeit einmalig einen größeren Geldbetrag zu verdienen. Ich würde dafür die Selbstständigkeit beantragen wollen, aber lohnt sich das, da ich kaum damit rechnen kann, weitere Aufträge zu bekommen
Verlier ich dann sofort und für immer den "Hartz 4"-Status? Habe ich nur einen Versuch die Selbstständigkeit fördern zu lassen? Da ich mit meinem Sachbearbeiter nicht gut klar komme, bitte ich euch um Tips. Danke. Tindra

Antworten (1)
Du brauchst eine gute Beratung

Du musst Dich vorher unbedingt beraten lassen!!!!! Bevor Dein Hartz-4-Anspruch erlischt..... wende Dich an NRW-Gruendercoaching, da kriegste ne kostenlose Auskunft!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren