Sind Angstträume über Erblindung ein Warnsignal des Körpers?

Ich bin fünfundvierzig Jahre alt und gesundheitlich hatte ich bisher noch keine Probleme. Allerdings habe ich in den letzten Wochen so Angsträume gehabt, in denen ich Erblindet bin. Sind das nur normale Träume oder könnte das doch ein Warnsignal sein, daß sowas auf mich zukommen könnte, was meint ihr? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, Kerstin

Antworten (5)
Moderator
Hmmm...

Heute sind sich Psychologen, Neurologen und Schlafforscher einig darüber, dass Traumdeutung absoluter Humbug ist. Das gilt auch, wenn es von einem berühmten Psychiater Sigmund Freud kommt.

Viele Theorien der Psychoanalyse und Psychologie wurden mehrfach widerlegt. Der Punkt ist, wer daran glauben will, darf das ruhig tun, aber heute weiß man, dass die meisten Träume nicht Bestandteil unserer realen oder auch unbewussten Lebenswelt sind.

Sie sind wichtig für unsere Gehirn und wir können sie auch aktiv Steuern und beeinflussen, das lässt sich trainieren und wird extremen Angstträumern von Psychologen und Schlafforschern beigebracht. Das nennt sich Klarträumen.

Die Antwort ist also Nein. Angstträume über Erblindung sind kein Warnsignal des Körpers.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Es gibt im Fachhandel auch seriöse Bücher über Traumdeutungen (zB von Sigmund Freud, er war einer der Ersten, die sich damit beschäftigt haben, allerdings geht der mir immer zu sehr auf sine Triebtheorie uns unerfüllte sexuelle Bedürfnisse zurück), da kannst du auch mal reinschauen!

Ich hab auch ganz oft zB von meinem Tod oder vom fliegen geträumt und dann nach der Bedeutung im Internet gesucht - macht viel Spaß! :)

Keine Angst!

Du musst dir keine Sorgen machen, dass du in Zukunft erblindest ;). Wenn du im Internet mal googelst, findest du Traumdeutungen. Da werden versch. Symbole beschrieben, von denen man träumt und dann im Anschluss wird die Bedeutung erklärt. Da möchte dein Unterbewusstsein auf etwas hinweisen!

Erblindet

Hallo Kerstin,

oft träumt man Nachts von dingen die im Unterbewustsein herumschwieren und dann verarbeitet werden. Ich habe ein Traumdeutungsbuch und kann dir hier mal schreiben was dazu hier steht:

In der Traumsprache drückt Blindheit meist aus, daß man etwas Unangenehmes bewußt nicht sehen will.Das Blindsein ist in diesen Fällen ein Hinweiß auf Verantwortungslosigkeit oder auf Gewissenskonflikte und Schuldgefühle. Oft ist Blindsein im Traum eine Warnung, sich nicht täuschen zu lassen. Wer keinen klaren Blick für seine eigenen Probleme und der Umwelt hat, der erleidet zwangsläufig Enttäuschungen und Verluste.Dem im Traumsinne Blinden fehlt die richtige Einschätzung. Ein Geblendeter ist häufig auch verblendet. Kann ein Blinder plötzlich wieder sehen, so drückt sich darin der Wunsch aus, Fehler der Vergangenheit auszugleichen und verantwortungsbewusster zu handeln.

Hoffe das hilft dir etwas.
Lieben Gruss
Sabine

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren