Sind kleine Kinder in der Lage Rücksicht zu nehmen?

Hallo! Im Moment habe ich eine heftige Migräne und muß mich oft hinlegen. Seit mein dreijähriger aus dem Kindergarten zurück ist, nervt er mich schrecklich, obwohl ich ihm gesagt habe, daß es mir ganz schlecht geht. Kann eigendlich ein dreijähriger Rücksicht nehmen, oder ist mein Sohn noch zu jung?

Antworten (5)

Ja, Kinder kann man schon gut ablenken, wenn es einem mal nicht so gut geht. Aber das ist eben auch reine Erziehungssache, es gibt immer mal Situationen, in denen ein Kind eben auch mal Rücksicht nehmen muss und umso eher es das Lernt umso besser ist es für das Kind und für das Umfeld.

Kinder sinnvoll beschäftigen

Auf keinen Fall sollte man als Elternteil in den Modus verfallen und das Kind vor den Fernseher setzen. Besser ist es, etwas zum malen, ein Buch oder Hörkassette anzubieten. In der Regel funktioniert das auch ganz gut.

Kindergartenkinder sind da schon sozialer. Sie lernen das im Kindergarten und gehen in der Regel auch rücksichtsvoll miteinander um, wenn man sie darum bittet.

Wenn man Glück hat, dann hat man ein Kind, das sich auch mal mit sich selbst beschäftigen kann und dann eben auch gegenüber den Eltern rücksichtsvoll sein kann.

Das kommt auch auf das Kind an. Wenn es schon vernüftiger ist, allerdings ist das mit drei Jahren wahrscheinlich eher schwieriger, dann kann man hoffen, daß es Rücksicht nimmt. Aber in der Regel wahrscheinlich für fünf Minuten, dann ist wieder alles vergessen. Da benötigt man als Elternteil schon sehr starke Nerven.

Kleine Kinder können noch keine Rücksicht nehmen. Dafür fehlt ihnen das Verständnis. Man sollte versuchen, es dem Kind zu erklären, aber nicht zu viel davon sich zu erhoffen.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren