Sohn hat Schizophrenie - keine Medikamente helfen

Hallo, mein sohn ist seit 5 jahren erkrankt, und es wird immer schlimmer. nichts scheint zu helfen an medikamenten. hat jemand gute erfahrun gen mit anderen medikamenten?

Antworten (8)
Endlich das passende Medikament

Hallo in die Runde, bei meinem Sohn hat Clozapin endlich geholfen. Im Gegensatz zu allen bisherigen Neuroleptika sediert es stark und kann praktisch als Schlafmittel genommen werden. Mein Sohn ist damit sehr zufrieden und hat sogar ein Studium begonnen.

Gruß Johanna

Medikamente ...

Hallo, ich selbst, 33 männlich leide seit 8 Jahren unter Schizophrenie, ich habe eine lange Geschichte hinter mir, gerne tausche ich mich mit euch aus. Aber jetzt: Nach 4 verschiedenen Medikamenten und 8 Jahren habe ich jetzt Amisulprid verschreiben lassen, ein sehr guter Arzt empfahl mir dieses, denn es ist angeblich das Medikament mit den wenigsten, Nachgewiesenen Nebenwirkungen. Ja mir geht es endlich einigermaßen gut damit. Wenn man es gut nennen kann. Aber das ist wie wir Menschen so sind, bei jedem anders. Wichtig ist: 1. Egal welches Medikament - NICHT absetzen ohne Rücksprache mit den behandelten Arzt / Ärztin. 2. Geduld, nicht jeder wird die Wirkung in den ersten Tagen bemerken. Es dauert bei vielen Tage / Wochen oder gar Monate. Zudem: Jeder Arzt wird es bestätigen, SPORT! Sport fördert nicht nur die Durchblutung im Körper und Gehirn, sonder den stoffwechselhaushalt im Gehirn! Mein persönlicher Favorit: Reden und austauschen, beginnend mit gleichgesinnten über eigene Akzeptanz hinweg auch aufklärungsarbeit leisten und Gesunde Menschen sensibilisieren.

Puh, doch mehr als ich schreiben wollte...
@Hasenfloh, wie alt ist dein Sohn? Gerne gebe ich noch weitere Tipps!

Akut

Psychoedukation ist wichtig und respekt bis zu einem gewissen grad. Sorry aber manchmal können mütter mit der leichtgläubigkeit ggüber aerzten und medis auch schaden...nicht auf dich bezogen-kenn dich ja nicht...ist er einsichtig und freiwillig?du hast eben auch die verantwortung wenn du dich zu einer meinung durchringst...meine mutter wird nicht die nw kennen und hat als betreuerin zustimmungsrecht zu zwangsbehandlung und wenn haldol zu epms führt ist das ein potentieller dauerschaden-den ich jetzt habe...

Medikamente

Hallo,

ich kann Abilify Maintena (Depot-Spritze) und Seroquel empfehlen. Zusätzlich haben mir Sertralin und CBD-Tropfen geholfen.

Die CBD-Tropfen sind jedoch sehr teurer und werden von der Krankenkasse nicht bezahlt!

Lg

Hallo

Das meisst veschriebneuste zyprexa habe mit meine Ausbildung damit geschafft es beruhigt aber man nimmt an gewicht zu

Xeplion

Ich habe selbst psyschose und nahm diverse medikamente aber nichts half zu 100 % ich nehm jetzt Xeplion und bin gesund.

Ich hoffe dieses medikant bringt euch weiter.

Hallo flasha,

Ich danke dir erst einmal für deine antwort. im moment nimmt er dippiperon u abillifyf.hat aber schon oft gewechselt, da nicht wirklich was hilft.ist grad in einer klinik wieder, u auch der arzt weiss nicht wiklich weiter. lg !

Was heißt mit anderen, welche bekommt denn dein sohn verschrieben?

schizophrenie ist echt ein s****ß krankheit und es ist nicht leicht mit betroffenen umzugehen, ich fühle mit dir !

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren