Sollte man zum Arzt gehen, wenn ein Leberfleck dick geworden ist?

Hallo!
Im Moment bin ich sehr beunruhigt, weil ein Leberfleck an meinem Oberarm dick geschwollen ist. Den Fleck habe ich sonst kaum beachtet, aber jetzt ist er nicht mehr zu übersehen. Ist das ein schlechtes Zeichen, muss ich zum Arzt damit?

Antworten (4)

Überhaupt sollte man, wenn man Leberflecken hat, egal ob viele oder wenige regelmässig zur Untersuchung zum Hautarzt gehen. Man kann das zwei - jährliche Hautkrebsscreening als Vorsorgeuntersuchung nutzen. Aber sobald man an Leberflecken oder an Muttermalen Veränderungen wahrnimmt, sollte man sofort und schnellstens zum Dermatologen damit gehen.

Ja klar, ein sich verdickender oder ausgefranster Leberfleck deutet darauf hin, dass sich das Gewebe verändert. Das muss unbedingt kontrolliert werden.

Veränderungen an Leberflecken

Ja, unbedingt, wenn ein Leberfleck sich verändert, sollte man unbedingt zum Hautarzt damit gehen. Das kann sich noch mehr entzünden und bösartiger Hautkrebs werden.

swatkatten

Unbedingt, es könnte sich ein Melanom (Hautkrebs) entwickeln!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren