Ständiges auf und ab

Hallo.
Ich muss mich irgendwie ablenken, denn dieses auf und ab halte ich langsam nicht mehr aus. Vllt hat jemand das selbe Problem. Folgendes:
Ich habe seid ca. 2 Monaten ein Problem mitdem Herzen. Das erste Mal bin ich in der Notaufnahme gelandet um 4uhr morgens, weil das Herz zu schnell geschlagen hat. 180 Schläge. Ärzte konnten nichts finden. Das passierte mir 3 mal in einer Woche. Bekam Überweisung zum Kardiologen. Alles gut. Blutwerte auch alle super. Auch schilddrüse. Vor 1 1/2 Wochen hat sich das kurz beruhigt und ich dachte, es ist endlich vorbei. Doch es geht langsam wieder los aber diesmal geht mein blutdruck auch hoch und runter. Sehr starken Druck in der brust. Ständiges Stechen. Jetzt war ich noch beim Halsnasenohren Arzt. Blut wurde abgenommen und mitdem Werten muss ich noch bis Donnerstag warten. Hat aber festgestellt, dass die schilddrüse angeschwollen ist und ich Probleme habe zu schlucken, Schmerzen beim atmen. Muss seid 4 Jahren l-thyroxin 25 nehmen. Schilddrüsenunterfunktion hieß es. Jetzt war ich beim Frauenarzt und Blutbild sagt mir, schilddrüsenwerte viel zu hoch.
Heute war es wieder ganz schlimm. Zum Glück war mein Mann da.
Ich saß in der Küche und plötzlich merke ich, dass mein Herz anfing zu Rasen. Blutdruckmessgerät zeigt an, dass eine herzrhythmusstörung vorliegt. Versuchte mich zu beruhigen. Ging in die Küche und plötzlich fiel der blutdruck rapide nach unten und ich merkte nur wie ich langsam das Bewusstsein verliere. Mein Mann hat es aber noch geschafft mich aufzufangen. Ten gerade ins Auto. Ging es mir wieder gut. Habe von meinen Hausarzt Tabletten bekommen, dass das Herz beruhigt.
Die meisten Untersuchungen haben ergeben, dass ich Anscheind unter Depressionen leide und das ich mir vieles schon einbilde. Ich weiß das es Blödsinn ist.
Dieser ständiger Schmerz, Druck und Ungewissheit. Und keiner kann da wirklich helfen. Wer hat so ähnliche Erfahrungen?

Antworten (1)

Hallo Tanja,
Du schreibst, Herzfrequenz 180, hat das das KKH auf EKG aufgenommen? Ich hatte selber dieses plötzliche Losrasen vom Herzen, Odyssee hinter mir über Jahre an Ärzten, letztendlich ist es endlich mal aufgezeichnet worden (EKG) beim Hausarzt und der hat mich direkt in die Klinik eingewiesen... hatte eine Überleitung am Herzen, die das Herzrasen ausgelöst hat (ist total unangenehm), das war wie ein Schalter, der umgelegt wurde... ich musste dann immer Wasser trinken... und war nach so einem Anfall total kaputt...
Vielleicht hast Du auch eine Überleitung... bei mir haben vorher 3 Kardiologen nichts gefunden...
viel Glück...

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren