Trotz "normaler" Werte diverse Symptome

Hallo an alle,
ich habe ne längere Leidensgeschichte hinter mir. Ich halte mich allerdings ganz kurz.
Bin 35, zwei kleine Kinder (2 und 4).
Meine Symptome reichen von Schwindel über muskelvibrieren / muskelschmerzen / lärmempfindlichkeit / Haarausfall / bis hin zu Aggressivität / müde / weinerlich und und und.
War beim HA / FA. Gehe zum Psychologen auf anraten meines HA. Aber hilft nicht so wirklich. Mein HA meinte auch ich habe Depressionen uns wollte mir Medikamente geben. Mein FA zuckte mit den Schultern und meine dass das halt so sei in meiner Situation.
Ich habe mir vor 3 Monate die SD werte abnehmen lassen. Die sind wie folgt
TSH 1, 32
FT3: 3, 05 (Norm: 1, 9 - 5, 1)
FT4: 1, 32 (Norm: 0, 9 - 1, 7)
Scheint alles normal zu sein. Wenn ich allerdings die Prozente ausrechne ist mein FT3 wert bei 35%.
Nunja...Ich hab in zwei Wochen ein Termin beim endokrinologe. Da hab ich muffensaussen davor. Was wenn er ins gleiche Horn bläst wie die anderen Ärzte?

Mein Heilpraktiker meinte das mein prolaktin zu hoch sei. Stille aber seit meine kleine 4 Monate ist nicht mehr.

Was habt ihr für Erfahrungen?
Was ist eure Meinung?
Würde mich über einen Austausch sehr freuen.
LG Sandra

Antworten (1)

Hallo Sandra,
ist dein Eisenspeicherwert mal bestimmt worden?

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren