Üble Wette verloren! Ich muss 3 Wochen lang 3 Rollis tragen!

Letztes Wochenende haben wir im Freundeskreis einige Spiele und Wetten mit teils skurrilen Einsätzen gemacht und mich hat´s ganz übel erwischt! Ich muß seit letztem Montag 14 Tage lang zusätzlich zu meiner ganz normalen Garderobe 3 Rollkragenpullover unter dem Sweatshirt tragen!!! Nun, Spielschulden sind Ehrenschulden und ich habe nun seit Montag früh täglich drei Rollis drunter an (wird auch fleissig und reichlich belustigt in der WG kontrolliert). Das ist wirklich super heftig, da ich tagsüber nix ausziehen darf und die ersten drei Tage waren fast nicht auszuhalten, doch jetzt habe ich mich langsam dran gewöhnt. Unter dem Kapuzenpulli fällt es auch gar nicht so arg auf, da ich den untersten Rollkragen über die anderen lege und so nur einer sichtbar ist, aber eben sehr dick. Nu habe ich noch über eine Woche vor mir und weiss nicht, ob ich das so durchziehen soll oder kneifen soll. Es geht eigendlich um nix, nur normalerweise halte ich alles Abgemachte strikt ein und will mir eigendlich keine Blösse geben....! Und irgendwie isses auch auszuhalten, nur etwas komisch. Was meint Ihr? Soll ich mich drücken oder das Ding durchziehen? Besten Dank für Euren Rat!

Antworten (3)
Rollkragenwette

Die Wette hätte ich gerne einmal verloren. Es gibt nichts besseres als einen Rollkragenpullover zu tragen. Ziehe selber das ganze Jahr über wenn immer es geht Rollis an und im Winter gerne auch mal zwei übereinander. Je dicker der Rollkragen desto besser. Ich hoffe Du hast durchgehalten bei diesem angenehmen Wetteinsatz.

Rolliwette

Gib bloß nicht auf. Die Blösse darfst Du dir nicht geben. Außerdem hast Du Glück weil es drausse schweinekalt ist.

Das mußt Du durchhalten!

Hallo, Timo!
Sehr dumm gelaufen, aber selber schuld!
Daher durchziehen oder "looser" auf die Stirn schreiben!!!
Besorge Dir dünne Baumwoll- Rollishirts, zieh nix drunter und nimm nicht das dickste Hemd und einen Baumwoll-Strickpullover.
Trage zumindest in der ersten Woche lieber drei dickere Rollis drunter zum dran gewöhnen und Du kannst dünnere anziehn, wenns wärmer wird.
Ich hab Mitleid mit Dir, ich weiß wie das ist, zu warm angezogen zu sein.
Bis ich 16 war, musste ich schon ab Mitte September immer einen meiner sehr dicken, selbst gestrickten Rollkragenpullover unter den eigentlichen Pullover anziehen (die sahen zwar ganz gut aus, aber der Kragen ging bis unters Kinn und war sehr eng) und ab dem ersten Frost kam oft noch ein dickes Hemd dazu, daß ich zwischen dem dicken Woll-Rollkragenpullover und dem obersten, sehr warmen Pullover anhatte.
Das Gemeine war, dass die dicken Rollis zwar klasse ausgesehen haben, aber oft so gekratzt haben, daß ich mir freiwillig oft noch einen dünnen Baumwolle-Rolli oder einen Skirolli unter die Kratzdinger angezogen habe.
Also, stell Dich nicht an mit Deinen albernen drei dünnen Rollishirts! Die sind ja nicht dicker als T-Shirts!
Viel Spaß!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren