Unangenehme Sache eine Paraphimose - traue mich nicht zum Arzt!

Und noch eine weitere Frage von mir. Wie ich bereits in einem anderen Eintrag erwähnt hatte bin ich momentan 15 und männlich. Also nunja, ich habe wohl ein Problem was einige Jungs haben. Ich habe eine Vorhautverengung. Ich krieg die Vorhaut zwar über mein schlaffes Glied, aber sobald er eregiert ist tut es ziemlich weh und ich krieg die Vorhaut einfach nicht drüber.

Nunja, wie sag ich es am besten meinen Eltern? Also meiner Mutter beispielsweise. Es ist mir sehr unangenehm, auch wenn wir über sogut wie alles reden können. Und meine nächste Frage wäre, wie der Arztbesuch abläuft. Muss ich mich dann untenrum frei machen und ihm mein.. "bestes Stück" zeigen? Auch im steifen Zustand? Arg, sehr peinliche Sache. Vorallem die Sache dass ich mich beim Arzt nackt machen müsste, hält mich davon ab mit meiner Mutter zu reden.

freundliche grüße.

Antworten (4)
Moderator
@cuppy

Warum willst du, dass man dir an deinem besten Stück rumschnippelt, wenn eine Salbe genausogut helfen könnte? So ein Gedankengang ist schon etwas verwirrend, nachdem was du alles davor geschrieben hast.

So erstens du bist 15. Du musst darüber überhaupt nicht mit deiner Mutter reden, das geht sie nämlich nichts an. Zweitens solltest du eine Vorhautverengung haben und wirklich ein Eingriff MEDIZINISCH notwendig sein, dann bezahlt das die Krankenkasse, genauso wie die Salbe und Drittens: Du hast keine Paraphimose sondern eine Vorhautverengung, die möglicherweise ganz ohne Operation zu beheben ist, mit einer Dehnung der Vorhaut durch Salbentherapie. Wirklich feststellen kann das nur ein Arzt. Geh zu deinem Hausarzt, Jugendarzt oder einem Urologen.

Eine Paraphimose beschreibt den Umstand, dass die Vorhaut beim erigierten Penis gewaltsam zurückgeschoben wird, bzw. vor eintreten der Erektion zurückgeschoben wurde. Dadurch wird die Eichel abgeschnürt und das Blut kann nicht mehr zurückfließen. Das ist erstens sehr schmerzhaft und zweitens sehr gefährlich, denn das Penisgewebe kann solchen Schäden davontragen, dass es zu lebenslanger Impotenz führt. Das ist ein Notfall und der Betroffene landet sofort im Krankenhaus.

Kurz und knapp beschreibt das ein Artikel auf www.loveline.de, der Aufklärungseite für Jugendlichen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, hier

http://www.loveline.de/themen/?t=2_6_14

Lies dazu auch die Artikel im Themenbereich hier

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Vorhautverengung/

*rotwerd*

Oh man, wirklich, tut mir leid wegen dem Spam. Bin nur etwas innerlich aufgewühlt. Mir ist mal so durch den Kopf gegangen:
sagen wir mal ich habe eine Phimose, da ich Schmerzen habe, wenn mein Penis erigiert ist und ich die Vorhaut zurückziehe. Ich gehe damit zum Arzt und er meint eine Cortisonsalbe würde helfen. Kann ich dann trotzdem entscheiden dass ich es operiert haben möchte oder kostet es dann was, obwohl es medizinisch notwendig ist?

Sorry für den spam

Ich habe mich eben nochmal ein wenig in Google informiert. Das was ich hab ist wohl eher eine Paraphimose, da meine Vorhaut über die eichel geht aber nicht weiter, denn da tuts sehr weh als wenn es reißt. Und zudem krieg ich sie nur schwer zurück, da sich eine Art "Ring" bildet. Wird auch das als Phimose angesehen und wird operiert?

...

Ach und was ich vergaß zu fragen; kostet es mich etwas, wenn es wie in meinem Fall wirklich notwendig ist? Die Meinungen in Google teilen sich dabei ja.

Auf diesen Beitrag können nur angemeldete Nutzer antworten. Melde dich hier an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren