Verliebt in die beste Freundin oder nur die Sehnsucht nach Zärtlichkeit?

Hallo, ich weiß das Thema gibt es hier bestimmt schon zig mal, ebenso bei Google. ;) dennoch muss ich meine "Last" loswerden.
Kurz zur mir, ich bin weiblich, Mitte 30, solo und ich glaube ich bin in meine beste Freundin verliebt.
Ich hatte bisher nur Beziehungen zu Männer, sie ebenso. Sie hat momentan auch eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Das macht mich irgendwie eifersüchtig. Zu wissen, sie haben Sex etc. Immer wenn es ihr schlecht geht, auf Grund dieser Affäre, bin ich für sie da. Übernachte bei ihr und wir kommen uns (in meinen Augen) näher. Wir kuscheln, schlafen in einem Bett, streicheln uns und schlafen Arm in Arm ein. Jedoch ohne dabei zu intim zu werden. Ich kenne dies nicht, also kuscheln unter Freundinnen. Wir verbringen sehr viel Zeit miteinander. Ob Sport, Arbeit (arbeiten zusammen), quasi jede freie Minute. Irgendwie fasziniert mich diese Frau. Bin ich wirklich verliebt? Ist es doch nur die Sehnsucht nach Zärtlichkeit? Was ist es? ;) es macht mich wahnsinnig. Mit ihr reden, könnte ich bestimmt. Jedoch habe ich Angst, dass unsere Freundschaft darunter leidet. Sie sagt, dieses kuscheln etc genießt sie und es hilft ihr, wenn es ihr nicht gut geht. Steiger ich mich da zu sehr rein? Ging es jemanden schon mal ähnlich? Sollte ich auf Abstand gehen? Ich weiß, helfen kann mir keiner. Aber trotzdem tut es gut, es los zu werden.

Antworten (1)
Ein bißchen bi?

Evtl.ist die Freundin wirklich nur an Nähe und Kuscheln interessiert. Aber das ist nicht des Pudels Kern, sondern deine unerfüllte Sehnsucht. Scheint doch so, als bräuchtest du mehr als nur Kuscheln. Wenn du Unterstützung suchts, dann wende dich doch an das Zentrum für bisexuelle Lebensweisen. Die beste seriöse Beratungsstelle in Deutschland.

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren