Vorfahren hatten Diabetes - besteht dadurch ein höheres Schwangerschaftdiabetes-Risiko?

Mein Vater und mein Opa haben bzw. hatten Diabetes (Typ 2). Nun bin ich gerade schwanger geworden und habe von dieser Schwangerschafts-Diabetes gehört. Bin ich jetzt mehr gefährdet, das zu bekommen oder hat das nichts damit zu tun? Bin dankbar für jede Info dazu? Gruß, Schnatterinchen

Antworten (2)

Allgemein erhöht sich das Risiko, an Diabetes Typ II zu erkranken durch Übergewicht und wenig Bewegung. Wenn dann das "Risiko" Schwangerschaft noch dazu kommt plus eine familiäre Häufung von Diabeteserkrankungen, dann kann es zumindest nicht schaden, ein wachsames Auge auf den Blutzuckerspiegel zu haben.

Diabetes Typ 2 ist eigentlich der Typ Diabetes, der "erworben" wird, im Gegensatz zu Typ 1, der angeboren ist.
In der Schwangerschaft haben einige Frauen Diabetes, der aber nach der Geburt meistens von allein wieder verschwindet. Ich würde mir an deiner Stelle keine großen Gedanken darum machen. Du gehst ja zu den Vorsorgeuntersuchungen. Da wird man das schon rechtzeitig merken und sich darum kümmern. Alles Gute für dich und dein Baby!

Antwort schreiben

Du schreibst diese Antwort nur als Gast. Melde dich an, wenn du bereits ein Profil hast oder werde jetzt Mitglied der paradisi-Community: Kostenlos registrieren